mz_logo

Region Cham
Dienstag, 21. November 2017 10

Aktion

„Hoidstoana“ spielen zum Jubiläum auf

Mit einem Bayerischen Abend am Samstag läuten die Burgfreunde Runding das 20. Burg-Café im sanierten Getreidekasten ein.

In seiner 20. Neuauflage findet das Burg-Café erstmals im Ambiente des von den Burgfreunden sanierten Getreidekastens statt. Fotos: Burgfreunde

Runding.Mit einem Bayerischen Abend bei Blasmusik, Leberkäse aus dem Holzbackofen und Zwickelbier läuten die Burgfreunde Runding das 20. Burg-Café ein, das am Sonntag erstmals im Ambiente des sanierten Getreidekastens stattfindet.

Die Veranstaltung am Samstag auf der Hauptburg beginnt um 18.30 Uhr. Zur Unterhaltung der Gäste spielt ab 19 Uhr die Blaskapelle „Hoidstoana“ auf. Die sieben Musiker stammen überwiegend aus Weiding und Runding und tragen deshalb den Haidstein als gemeinsamen Bezugspunkt im Namen. Die „Hoidstoana“ haben inzwischen schon einige erfolgreiche Auftritte hinter sich und freuen sich sehr auf den Abend auf dem benachbarten Schlossberg in Runding. Motto ihres Repertoires: „Traditionelles aus der Heimat & Stimmungsvolles aus aller Welt“.

Das Burg-Café am Sonntag wird wie gewohnt in der Vorburg abgewickelt und beginnt um 13 Uhr. Die Gäste erwartet wie immer eine üppige Auswahl an Kuchen und Torten, dazu gibt es die beliebten „Hausmeisterbrote“ mit diversen Belägen sowie allerlei Spezereien aus dem Burgbackofen.

Freuen sich auf das „Heimspiel“ in Runding: die Musiker der Kapelle „Hoidstoana“

Das Rahmenprogramm am Sonntag besteht aus Unterhaltung und Information für große und kleine Besucher. Um 14 und 17 Uhr gibt es eine Führung durch Bayerns größte flächig freigelegte Burgruine. In der Zeit dazwischen kommen die kleinen Burgfreunde auf ihre Kosten: bei Kinderpielen wie im Mittelalter mit Sigrid und Ulrich Effenhauser. Und bei einer Lesestunde mit dem Autor Ulrich Effenhauser können die Buben und Mädchen später noch in die Geheimnisse der Rundinger Sagenwelt eintauchen.

Der Erlös aus der Veranstaltung der Burgfreunde ist diesmal ganz speziell für die jüngst abgeschlossene Sanierung des Getreidekastens, der zu einem wahren Schmuckstück geworden ist.

Noch zwei Hinweise für die Besucher: Um den Rettungsweg freizuhalten, bleibt die Zufahrt zur Burg am Samstag und Sonntag gesperrt. Gäste, die mit dem Auto kommen, werden gebeten, das Parkplatzangebot im Dorf (Kirche, Schule, Friedhof) zu nutzen. Die Burgführung am Sonntag um 10.30 Uhr entfällt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht