mz_logo

Region Cham
Freitag, 24. November 2017 10° 5

PFARREI

Kirchlichen Segen für die Ehejubilare

18 Ehepaare folgten der Einladung. Nach dem Segensgottesdienst organisierte Pfarrgemeinderat Feier im Pfarrsaal.

  • Pfarrer Lusawa spendete den Ehejubelpaaren Gottes Segen. Fotos: rto
  • Albert und Therese Lanzinger konnten in diesem Jahr ihr goldenes Ehejubiläum feiern.

FALKENSTEIN.Die Ehejubilare der Pfarrei Falkenstein haben am Samstag gemeinsam gefeiert. Pfarrer Krzysztof Lusawa freute sich bei der Begrüßung in der Pfarrkirche, dass 18 Ehepaare gekommen waren, um sich segnen zu lassen.

Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor unter Leitung von Hans Höchbauer und Christoph Aumüller an der Orgel feierlich mitgestaltet. Eingeladen waren alle Paare, die 10, 20, 25, 30, 40, 50 und ab dann in Fünf-Jahres-Schritten verheiratet sind. Gekommen waren 18 von insgesamt 81 eingeladenen Paaren.

In seiner Predigt verwies Pfarrer Lusawa auf den gemeinsamen Weg durch das Auf und Ab des Lebens. Als kleines Geschenk erhielten die Jubelpaare ein Päckchen mit Getreide- und Blumensamen. So wie das Samenkorn sterben müsse, damit neues Leben wachsen und gedeihen könne, so der Geistliche, würden auch wir jeden Tag ein bisschen sterben, wachsen und reifen. „So wie aus den Blumensamen schöne Sonnenblumen heranwachsen, brauchen wir Menschen wie Sie, die bescheiden und als Vorbilder die Welt verschönern.“ Den Paaren wünschte er, dass sie wie die aufkeimenden Samenkörner wachsen mögen im Glauben, in der Hoffnung und Liebe, damit die Freude an der Ehe auch weiterhin anhalten möge.

Die Paare sprachen gemeinsam ein Gebet zur Erneuerung des Eheversprechens und empfingen von Pfarrer Lusawa den kirchlichen Segen.

Nach dem Gottesdienst begaben sie sich ins Pfarrheim. Dort hatten die Frauen des Pfarrgemeinderats Maria Eigenstetter, Claudia Schmidbauer, Renate Senft und Martina Six mit Blumenschmuck festlich eingedeckt und empfingen die Gäste mit einem Glas Sekt. Im Hintergrund wartete schon ein kaltes Büfett.

Die Sprecherin des Pfarrgemeinderats, Claudia Griesbeck, hieß die Frauen und Männer herzlich willkommen. Mit dem Zitat von Antoine de Saint-Exupery „Liebe besteht nicht darin, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt“ wünschte sie den Ehejubilaren Gottes Segen für noch viele Jahre, in der sie gemeinsam in die gleiche Richtung blicken. Ihr dick unterstrichenes Dankeschön galt den Mitgliedern des Sachausschusses Ehe und Familie, der die Organisation der Jubiläumsfeier übernommen hatte.

Auch Pfarrer Krzysztof Lusawa schloss sich den Dankesworten seiner Vorrednerin an und wünschte allen Jubelpaaren noch viele glückliche Jahre, Gesundheit, Wohlergehen und alles Gute. Dann stieß er mit einem Gläschen Sekt auf ihr Wohl an. Danach waren alle eingeladen, sich am Buffet zu bedienen.

Bleibt noch zu erwähnen, dass sich unter den Jubelpaaren mit Albert und Therese Lanzinger ein „Diamantenes Ehepaar“, und mit Xaver und Betty Groß – sie konnten genau an diesem Tag ihren Hochzeitstag begehen – , Simon und Maria Seidl sowie Xaver und Anna Wagner drei „Goldene Ehepaare“ befanden. (rto)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht