mz_logo

Region Cham
Dienstag, 12. Dezember 2017 5

Angebote

KiSS-Betreuung: Magnet für Chamer Kinder

Programm der Chamer Kindersportschule unterhielt in den Allerheiligenferien mit Bauernhofbesuch und Toben in der Tobiwelt.

Die KiSS-Kinder besuchten den Biobauernhof der Familie Hausladen. Foto: KiSS

Cham.Schon seit geraumer Zeit bietet die Chamer Kindersportschule jedes Jahr während der Allerheiligenferien ein speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnittenes Freizeitprogramm an. Aus diesem Grund wurden auch dieses Jahr erneut keine Kosten und Mühen gescheut, um für alle interessierten Kinder wieder eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Freizeitbetreuung auf die Beine zu stellen.

Die Teilnehmer erlebten vom 30.10. bis 3. November eine spannende Woche mit einem bunten Aktionsplan. Nach lustigen Kennenlernspielen in der Halle ging es für alle Beteiligten in die Chamer Tobi-Welt. Einen ganzen Nachmittag konnten die Kinder dort mit ihren Übungsleitern spielen, springen, toben, klettern und scherzen, so dass die Zeit im Spieleparadies wohl für die meisten Teilnehmer viel zu schnell verging. Müde und erschöpft ging es anschließend wieder zurück zum ASV-Gelände, wo man sich bei einer leckeren Brotzeit stärkte.

Nach den beiden Feiertagen ließen die nächsten Aktionspunkte nicht lange auf sich warten. Bei einer Wanderung zum Katzberg konnten die Kinder noch einmal den Herbst in allen Zügen genießen und bunte Blätter sowie Kastanien sammeln. Allerdings hatten die Übungsleiter noch einen Trumpf im Ärmel: Bunte Drachen in allen Formen und Farben waren im Gepäck der Betreuer verstaut und warteten nur darauf in die Lüfte zu steigen. Nach einem leckeren Mittagessen ging es nach Willmering auf einen Biobauernhof. Die Familie Hausladen wartete dort schon gespannt auf die Kinder und all ihre Fragen rund um das Thema Landwirtschaft. Dabei erfuhr man allerlei Wissenswertes über die Tiere, die der Bauernhof beheimatet, die Maschinen, die zum Einsatz kommen, und welche Produkte der Betrieb produziert.

Der Freitag begann mit Disneys Märchenstunde, bei der die Teilnehmer zunächst zum Fußballvereinsheim in den Quader spazierten und es sich anschließend bei einem Film vor der Großleinwand gemütlich machten. Davon abgesehen ging es am Nachmittag für alle Kinder hoch hinaus, denn man besichtigte nicht nur die Kirche St. Jakob, sondern erklomm zum krönenden Abschluss auch den großen Kirchturm, der einen grandiosen Blick über die gesamte Stadt bot. Die freudestrahlenden Kindergesichter waren dabei genug Bestätigung für die tolle Arbeit, die die Verantwortlichen während der gesamten Woche geleistet hatten.

Die Kindersportschule bedankt sich bei allen Übungsleitern, freiwilligen Helfern und Kindern, die dieses Freizeitprogramm erneut zu einem Erfolg gemacht haben.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht