mz_logo

Region Cham
Dienstag, 21. November 2017 10

Familie

„Mia ham uns gern“ – in vielen Ehejahren

Elf Paare feierten Ehejubiläum in Schönthal. Pfarrer Eder zitiert das Gedicht „Mei Mo und I“.

Pfarrer Alfons Eder mit den Jubiläums-Ehepaaren am Hochaltar der Schönthaler Kirche Foto: wdr

Schönthal.Gemeinsam gehen sie durch das Leben und haben sich vor vielen Jahren das Jawort gegeben, um in guten wie in schlechten Tagen zusammenzuhalten, – die diesjährigen Ehejubelpaare der Pfarrei Schönthal. Nach 25, 40 bis hin zu 50 Jahren halten sie noch immer beständig an der vor Gott geschlossenen ehelichen Treue fest.

Ihnen galt der besondere Willkommensgruß von Pfarrer Alfons Eder, der sich freute, elf der geladenen Paare in der Pfarrkirche Sankt Michael zum Ehejubiläumsgottesdienst am Samstagabend begrüßen zu dürfen.

Das Treue- und Jubelfest jährte sich inzwischen zum siebten Mal in der Pfarrei Schönthal. In seiner Predigt, insbesondere an die Jubelpaare gerichtet, stellte Pfarrer Eder anhand des bayerischen Gedichtes „Mei Mo und I“ die oftmals großen Unterschiede zwischen Ehefrau und Ehemann näher heraus. Paare könnten sehr ungleich sein, doch die Unterschiedlichkeiten würden sich meist wohlwollend auflösen. Wie im Gedicht würde es am Ende heißen „Wir ham uns gern“.

Bei den anwesenden Ehepaaren sei dies der Fall, auch nach Jahrzehnten. „Es hat gehalten“, sagte Pfarrer Eder. Die Jubelpaare dürften stolz auf die gemeinsamen Jahre, Kinder und vielleicht schon Enkel zurückblicken. Dafür bedürfe es Gottes Lob und Gott Danke zu sagen. Verbunden mit dem Wunsch nach noch vielen gemeinsamen Jahren schloss sich die persönliche Segnung der Paare durch Pfarrer Alfons Eder an. Den Ehefrauen überreichte Maximilian Ruhland stellvertretend für den Pfarrgemeinderat rote Rosen. Dem Gottesdienst verlieh der Kirchenchor Schönthal unter Leitung von Edith Pongratz eine herausragende musikalische Note. In seinen Stücken stellte der Chor die Bedeutung dieses Ehejubiläumsgottesdienstes in besonderem Maße heraus.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren die Jubelpaare in den herbstlich geschmückten Augustiner-Saal des Pfarr- und Jugendheims geladen. Kirchenpfleger Martin Zangl begrüßte die Gäste im Namen des Pfarrgemeinderates. Musikalische Einlagen des Kirchenchores und der nachgespielte Ehestreit zwischen Frau und Mann frei nach Toni Lauerer trugen zu einem sichtlich unterhaltsamen und allseits vergnüglichen Abend bei.

Die Jubelpaare:

25 Ehejahre: Lucia und Franz Dirnberger; Rosemarie und Georg Killermann; Angelia und Gerhard Milling; Anna und Georg Pregler; Sybille und Martin Pregler; Irmgard und Robert Voith

40 Ehejahre: Siglinde und Franz Beyerl

45 Ehejahre: Michaela und Robert Greil; Theresia und Robert Rieder

50 Ehejahre: Klara und Michael Kraus; Maria und Engelbert Rötzer

(wdr)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht