mz_logo

Region Cham
Sonntag, 19. November 2017 10

Roding

Pater Grabmann ist als Missionar bei den Nomaden in Kenia tätig

Der Missionsausschuss des Rodinger Pfarrgemeinderats lädt alle Interessenten zu einem Vortrag am

Pater Hubert Grabmann mit einer afrikanischen Familie. Foto: privat

Roding.Montag, 28. August, ein. Um 19.45 Uhr wird Pater Hubert Grabmann von den Comboni-Missionaren im Pfarrsaal von seiner Missionstätigkeit in Kenia berichten. Zuvor hält er in der Pfarrkirche um 19 Uhr den Abendgottesdienst. Wer kennt sie nicht, die stolzen Massai in den Savannen Ost-Afrikas. Der Stamm der Pokot an der Grenze Kenias zu Uganda ist ihnen sehr ähnlich. Pater Grabmann – zur Zeit im Landkreis Neumarkt auf Heimaturlaub und auch wegen verwandtschaftlichen Beziehungen der Einladung nach Roding gerne gefolgt – ist dort seit vielen Jahren in der Erstevangelisierung und Ausbildung von pastoralen Mitarbeitern tätig. Klassische Afrika-Mission, wie die Combonis vor über 100 Jahren auch im Sudan begannen. Er berichtet von der Arbeit, von der Kultur und den dortigen Lebensverhältnissen mit vielen Bildern und Filmausschnitten. Gemessen an unseren Verhältnissen sind die Pokot materiell einfach nur arm. Aber in Sachen Lebensfreude uns voraus. Leute wie die Combonis haben den Grundstein dafür gelegt, das die Neuevangelisierung Europas durch afrikanische Geistliche unterstützt wird, auch im Dekanat Roding. Wie in Roding üblich, steht am Ende der Veranstaltung ein Körbchen für freiwillige Spenden am Ausgang bereit. Die Veranstalter freuen sich auf interessierte Besucher des kurzweiligen Abends.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht