mz_logo

Region Cham
Montag, 11. Dezember 2017 4

Furth im Wald

Ritter Simon Fischer spielte den heiligen Martin

Am vergangenen Freitagabend gedachte eine große Schar von Kindern in der Stadtpfarrkirche Furth im

Auf Ritterpferd Goya holte Ritter Simon Fischer die Kinder mit ihren Laternen von der Kirche ab und setzte sich an die Spitze des Martinszugs. Foto: fer

Furth im Wald.Wald des heiligen Martin. Das Kindergottesdienstteam um Nicole Sporrer hatte ein Krippenspiel vorbereitet, das die barmherzige Tat Martins zum Inhalt hatte, mit der er einen armen Bettler vor dem Erfrieren rettete. Sankt Martin wurde dargestellt von Ritter Simon Fischer. Den Bettler spielte Kinderritter Lukas Kachelmeier. In den Fürbitten, die von Kindern vorgetragen wurden, wurde für die Menschen gebetet, deren Leben dunkel ist. Danach segnete Stadtpfarrer Richard Meier die Laternen, und die Kinder zogen angeführt von Ritter Simon Fischer auf Ritterpferd Goya über den Stadtplatz zum Katholischen Haus für Kinder Sankt Elisabeth, wo die Erzieherinnen und der Elternbeirat einluden, bei Speis und Trank noch ein wenig zu verweilen. (fer)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht