mz_logo

Region Cham
Samstag, 18. November 2017 5

Aktion

Sie haben den Kinderdrachenstich mit geprägt

Nach der letzten Aufführung wurden Akteure des Kinderdrachenstichs verabschiedet, die aus Altersgründen ausscheiden.

Die aus Altersgründen verabschiedeten Kinder aus dem Kinderdrachenstich mit dem Kinderritterpaar und den Verantwortlichen Foto: fcs

Furth im Wald.Dass gerade eben diese Kinder und Jugendlichen den Kinderdrachenstich in den letzten Jahren geprägt und den gespielten Rollen ihren eigenen Charakter auferlegt haben, beweist auch das große Lob von Julia Macharowsky. Aus diesem Grund möchte die Regisseurin ihre Schützlinge auch nur ungern in den „Ruhestand“ verabschieden.

Schließlich ist es Tradition, dass die Kinder nach dem Ende der sechsten Klasse, beziehungsweise zu Beginn des siebten Schuljahres, die Reihen der Kinderdrachenstichspielschar verlassen. Gerade deshalb ergibt sich dann auch ein reger Wechsel in der Rollenbesetzung, so dass meist kein Kind einen Charakter mehr als zwei Jahre verkörpert.

Eine Ausnahme stellt hier jedoch in diesem Jahr Josef Stoiber dar, der über drei Jahre hinweg den „Schlossdiener“ gespielt hat, die Auftritte der Kinderritterin angekündigt hat, und dieser Rolle einen ganz neuen Geschmack gegeben, und mit seiner eigenen Identität geprägt hat. Zum Bedauern der Regisseure war dieses Jahr aber auch für ihn seine letzte Saison, da er nun altersbedingt ausscheidet.

Des Weiteren wurden Hanna-Sophie Koch, die die Erzählerin verkörperte, und Ludwig Bernhardt verabschiedet. Er verlieh seiner Rolle auch einen ganz bösen und fiesen Eindruck, auch wenn – nach Julia Macharowsky – er selbst so ein lieber Junge sei. Auch der Kinderritter von 2016 und in diesem Jahr Junker und Ritterbetreuer – Tobias Buschek – scheidet nun aus der Spielschar aus. Ebenso wie der diesjährige Kinderritter, Lukas Kachelmeier, der nun das Böse besiegt hat und sich nun neuen Aufgaben widmen kann.

Sie alle sind bereits vom Kindheitsalter an beim Kinderdrachenstich mit dabei und ihre Familien engagieren sich stark. Aus diesem Grund hoffen Julia Macharowsky, Martin Schneider und Steffi Reinhardt auch, dass die Kinder und die Eltern weiterhin im Kinderdrachenstichteam mit dabei bleiben und diesen unterstützen – egal ob Spieler-, Kinder- oder Pferdebetreuer.

Als Dankeschön für ihren Dienst haben alle Kinder eine Kinderdrachenstichtasse, Volksfest-Fahrgeschäft-Gutscheine und ein Gruppenfoto erhalten – sowie vom Kinderritterpaar Holzschilder mit einer Erinnerung, die an der Wand aufgehängt werden können. Aber auch vom großen Ritterpaar – Patricia Dums und Simon Fischer – hat jedes Kind einen Drachenzahn als Abschiedsgeschenk der Drachenstichsaison 2017 erhalten. Das Kinderritterpaar wird dann auch beim Helferfest im Oktober die Kacheln erhalten, die zur Dekoration des Hauses verwendet werden. (fcs)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht