mz_logo

Region Cham
Dienstag, 21. November 2017 7

Geburtstag

Sportpionier Alfons Bräu feierte 80.

Gemeinde, Pfarrei, SCM, MGV und FFW gratulierten. Er hat beim SCM Pionierarbeit geleistet und war 24 Jahre Gemeinderat.

Der Jubilar Alfons Bräu mit seiner Frau Adelinde, seinen vier Enkeln und den Vertretern von Pfarrei, Gemeinde und den Vereinen. Foto: rse

MICHELSNEUKIRCHEN.Mit seiner Familie, Verwandten und Bekannten feierte Alfons Bräu aus Michelsneukirchen im Gasthof Jäger seinen 80. Geburtstag. Und natürlich waren auch die Vereine, bei denen Alfons Bräu Mitglied ist, sowie die Vertreter von Gemeinde und Pfarrei unter den Gratulanten vertreten.

Pfarrer Martin Schöpf gratulierte im Namen der Pfarrei mit den besten Wünschen und einem Geschenk. Alfons Bräu sei „einer unserer treuen Seelen“, so Schöpf.

Im Namen der Gemeinde und auch ganz persönlich gratulierte Bürgermeister Gerhard Blab und überreichte dem Jubilar neben einer Urkunde einen Einkaufsgutschein und einen Regenschirm mit Gemeindewappen, der auch zu einem Gehstock umfunktioniert werden kann. Und auch Altbürgermeister Hubert Kerscher war unter den Gratulanten vertreten. In Kerschers Amtszeit war Alfons Bräu 24 Jahre lang im Gemeinderat vertreten, davon sechs Jahre 2. Bürgermeister. In dieser Zeit habe Alfons Bräu vieles in der Gemeinde mitgeprägt, wie Blab in seinen Gratulationsworten erinnerte. Als ein Beispiel nannte er den Sportplatzbau.

Im Namen des SC Michelsneukirchen, von dem bei der Feier eine stattliche Abordnung anwesend war, gratulierte Vorsitzender Heiko Gietlhuber dem Ehrenvorstand des Vereins. Beim SC hat Alfons Bräu Pionierarbeit geleistet. Von 1967 bis 1973 war Bräu Fußballabteilungsleiter, anschließend zwei Jahre zweiter Vorsitzender und von 1975 bis 1987 erster Vorsitzender. In diesen 12 Jahren hat sich der Mitgliederstand mehr als verdoppelt. Nicht nur die Fußballabteilung, sondern auch die anderen Abteilungen hat er immer unterstützt und mit aufgebaut, so ist etwa die SC-Damenriege in dieser Zeit aus der Taufe gehoben worden. Bereits 1987 ist Alfons Bräu zum Ehrenmitglied ernannt worden und 1997 dann zum Ehrenvorstand. In seiner aktiven Zeit hat er zudem zahlreiche Ehrungen vom BLSV und vom BFV erhalten. Seit 1961 war Alfons Bräu außerdem Mitglied der Schiedsrichtergruppe Cham. Über 1000 Mal war Alfons Bräu in seiner aktiven Zeit als Schiedsrichter und Schiedsrichterbeobachter im Einsatz. Weiter gratulierte der Michelsneukirchner Männergesangverein. Seit 1955 ist Alfons Bräu Mitglied beim MGV und verstärkt über 50 Jahre lang mit seiner Stimme den 2. Bass. Vorsitzender Franz Laußer dankte den Jubilar für sein großes Engagement.

Ebenfalls seit 1955 ist Alfons Bräu Mitglied bei der FFW Michelsneukirchen. In den Anfangsjahren war Bräu im aktiven Dienst tätig. Großes Engagement zeigte er auch bei Festen, die die Feuerwehr zusammen mit dem SCM feierte. Vorsitzender Christian Hornauer dankte dem Jubilar für die jahrzehntelange Vereinstreue. Alfons Bräu ist in Michelsneukirchen geboren und mit einem Bruder und zwei Schwestern aufgewachsen. Er hat sein Elternhaus, zu dem eine kleine Landwirtschaft gehörte, übernommen. Mit Adelinde Groß aus Regelsmais trat er vor den Traualtar. Zwei Söhne und eine Tochter wurden geboren. Mittlerweile ist Alfons Bräu stolzer Opa von vier Enkeln. Fünf Jahre arbeitete Alfons Bräu beim Fürstlichen Forstamt in Wörth a. D., ab 1961 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand bei der Deutschen Bundespost. (rse)

Der Jubilar ist dem Sport eng verbunden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht