mz_logo

Region Cham
Montag, 18. Dezember 2017 1

Politik

Steinbruch wird einmal zur Unkenheimat

Der Renaturierungsplan für die Rädlinger-Erweiterung in Runding wurde geändert. Es gab nur eine Gegenstimme im Gemeinderat.

Beim Blauberg-Steinbruch wird auch darüber nachgedacht, was nach dem Abbau passiert.Foto: Archiv, cro

Runding.Einer Änderung bei der Planung rund um den Steinbruch Blauberg stimmte jetzt der Gemeinderat bei einer Gegenstimme zu. Statt eines Sees soll aus der Steinbruch-Grube ein Biotop werden. Dafür wird dort unbedenkliches Material aufgefüllt.

Die Firma Rädlinger Blauberg hat den Erweiterungsantrag zum Blauberg-Steinbruch im Bereich der Erstellung des landschaftspflegerischen Begleitplans abgeändert. Die beantragte Abänderung besteht darin, dass nunmehr nach der Absenkung im Tiefenbruch um 16 Meter diese wieder verfüllt werden soll.

Fritz Maier von der Firma Rädlinger Blauberg erläuterte die Hintergründe hierfür. Ursprünglich war in einem Renaturierungsplan die Entstehung eines Sees vorgesehen. Jetzt sind im landschaftspflegerischen Begleitplan für die beantragten Bereiche nach der Tieferlegung trockene Flächen mit Stauden und einzelne kleine seichte Gewässer vorgesehen, die laut Auskunft der Naturschutzbehörde am Landratsamt Cham für die Natur mehr Nutzen bringen als ein See mit einer Steilwand. Insbesondere für die bereits vorhandene Gelbbauchunke soll dies günstigere Auswirkungen haben.

Kein Bauschutt

Die Absenkung wird aufgefüllt mit sogenanntem Z0-Material nach der LAGA. Dies bedeutet Land und Aushub aus unbelastetem Material und keinen Bauschutt. Gemeinderat Willi Dworschak führte aus, dass die Auffüllung mit unbelastetem Material eigentlich begrüßt werden muss. Dies schließe jedoch nicht aus, dass in der Zukunft auch anderslautende Anträge der Firma Rädlinger kommen könnten.

Der Gemeinderat begrüßte bei einer Gegenstimme die Auffüllung der beantragten Abbaugrube im bestehenden Tiefenbruch im Steinbruch Blauberg mit Z0-Material gegenüber des ursprünglichen Renaturierungsplans, in dem ein See entstanden wäre. Im Genehmigungsbescheid sollen Kontrollen des aufgefüllten Materials nach den gesetzlichen Vorgaben mit aufgenommen werden.

Repräsentativer Bezirk

Die Gemeinde Runding ist erstmals bei der Urnenwahl repräsentativer Wahlbezirk. Das bedeutet, dass für die weiblichen und männlichen Wähler je sechs verschiedene Alterskategorien-Stimmzettel im Wahllokal ausgegeben werden.

Bauanträge

  • Folgende Bauanträge

    bekamen das Einvernehmen des Rats:

  • Kerstin Geiger,

    Runding: Ausbau des Dachgeschosses zu einer Wohneinheit und Anbau von Dachgauben in Runding

  • Erwin Schillinger

    , Runding: Anbau eines Treppenhauses mit Wohnräumen und Balkon an das best. Wohnhaus

  • Andriy Andrushhakevych

    , Runding: Neubau eines Gartengebäudes und einer Terrasse in Runding

  • Maschinenbau Mühlbauer Runding:

    Errichtung einer Hofüberdachung in Runding

  • Sigrid und Ulrich Effenhauser,

    Runding: Anbau einer überdachten Terrasse mit Holzschuppen in Runding.

Der Zuschuss der Gemeinde zur Sanierung des Pfarrzentrums in Höhe von 20 000 Euro kann jetzt im Rahmen des Haushalts ausgezahlt werden. Bürgermeister Franz Piendl legte nochmals für die finanzielle Beteiligung seine Argumente dar: Der Pfarrsaal werde auch öffentlich genutzt, etwa durch Rundinger Senioren, die Theatergruppe, die Feuerwehr oder die Gemeinde.

Die Gemeinde hat einen Antrag bei der Regierung der Oberpfalz auf Förderung gestellt für die Asphaltierung der Verbindungsstraße vom Satzdorfer Brückerl bis zu den Bahnübergängen Langwitz. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf 355 000 Euro. In nichtöffentlicher Sitzung wurde der Auftrag für die ersten drei Leistungsphasen der HOAI der Planungen für den Neubau des Rundinger Rathauses an das Büro Schnabel und Partner, Bad Kötzting, vergeben. Diese Phasen sind Grundlagenermittlung, Vorplanung und Entwurfsplanung. (cro)

Weitere Themen aus Cham lesen Sie hier

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht