mz_logo

Region Cham
Sonntag, 17. Dezember 2017 4

Ermittlungen

Unbekannter soll Kind angesprochen haben

Nach einem Vorfall in Walderbach reagiert die Polizei. Ein Mädchen soll von einem Mann mit lila Haaren angeredet worden sein.

Derzeit gebe es keine konkreten Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Straftat, erklärt die Rodinger Polizei. Foto: dpa

Walderbach.Für Aufregung sorgt derzeit ein Vorfall vom vergangenen Montag im Bereich der Walderbacher Schule. Aufgrund der um sich greifenden Vermutungen und Interpretationen sieht sich die Polizeiinspektion Roding nach eigenen Angaben zu einer Klarstellung veranlasst: Eine Siebenjährige war, so erzählte sie, auf dem Nachhauseweg von der Schule, als sie gegen 11.30 Uhr von einem unbekannten Mann aus dem Auto heraus angesprochen worden sei. Er habe ihr angeboten, sie zu einer Freundin mitzunehmen. Das Mädchen reagierte richtig, verneinte und lief sofort ins wenige Meter entfernte Wohnhaus.

Die Mutter verständigte daraufhin die Polizeiinspektion Roding. Bei einer ersten Befragung konnte das Mädchen eine auffällige Beschreibung des Fahrers, eines Mannes mit lila Haaren, sowie des Autos (schwarz-weiß gestreift) geben. Weitere Zeugen für den angezeigten Vorfall gab es nicht.

„Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Vorfall eine harmlose Erklärung haben könnte.“

Aus der Erklärung der Rodinger Polizei

In den folgenden Tagen wurde der Schulbereich durch zivile Streifen der Polizei beobachtet, ein auffälliges Fahrzeug wurde nicht festgestellt. Die Überwachungsmaßnahmen führten jedoch dazu, dass erneut Eltern aufgebracht bei der Polizei anriefen und ein verdächtiges Fahrzeug mit Insassen meldeten. Es handelte sich dabei um das polizeiliche Dienstfahrzeug, die besorgten Anrufer konnten beruhigt werden.

Vonseiten der Polizei werden Mitteilungen über derartige verdächtige Wahrnehmungen immer ernst genommen. Dass in solchen Fällen Eltern und Lehrkräfte beunruhigt seien und Angst um die Kinder hätten, liegt auf der Hand. Derzeit gebe es aber keine konkreten Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Straftat. „Trotzdem, und das gilt es zu betonen, gilt die Forderung der Polizei, verdächtige Wahrnehmungen umgehend mitzuteilen!“

Nicht ausgeschlossen sei, dass der Vorfall eine harmlose Erklärung haben könne. Die Polizeiinspektion Roding bittet deswegen den Fahrer des beschriebenen Autos, sich bei der Polizei zu melden.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region lesen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht