mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 21. September 2017 17° 2

Veranstaltung

Viermal „Ja“ für Schorndorfs Burschen

Die Schorndorfer feiern ihr 25. Jubiläum. Die Einstimmung auf das große Fest im Mai 2018 ist schon mal bestens gelungen.

Sehen Sie hier Impressionen vom Schirmherrnbitten des Schorndorfer Burschenvereins. Foto: csa

Schorndorf.Gemäß dem Motto „Vier auf einen Streich“ machte am Samstag der Schorndorfer Burschenverein eindrucksvoll Nägel mit Köpfen. Für das 25. Gründungsfest im kommenden Jahr wurden die Zusagen von allen vier Ehrenamtsträgern auf einmal eingeholt: Michael Listl (Schirmherr), Otto Rädlinger (Ehrenschirmherr), Katharina Piendl (Festbraut) und Antonia Schmidbauer (Festmutter).

Viermal „Jaaaaaaaaa!“ – Laut und gemeinsam gab es von Ehrenschirmherrn Otto Rädlinger, Festmutter Antonia Schmidbauer, Festbraut Katharina Piendl und Schirmherrn Michael Listl (von links) endlich die Zusage.Foto: csa

„Vier Tage lang Vollgas“ geben will der Burschenverein vom 25. bis 28. Mai 2018. Mit dem „gemeinsamen Ja“ der Ehrenamtspersonen wurde dafür eine wichtige Hürde genommen. Nun fehlen nur noch die Einverständnisse des Paten (Katholischer Burschenverein Wiesenfelden) bzw. des Ehrenpaten (Burschenverein Beistoi). Die Patenbitten dazu werden im Oktober 2017 bzw. März 2018 vorgenommen. Allerdings zeigten sich am Samstag von den beiden Patenvereinen bereits Abordnungen mit im Boot. Während andere Vereine das Ehrenämterbitten meist einzeln abhalten, dazu jeweils mit dem Festausschuss aufmarschieren, wurde hier alles auf einen Aufwasch und im Beisein aller geladenen Jung- und Altburschen erledigt. „Es sollte für den gesamten Verein der Startschuss und die richtige Einstimmung auf unser Fest sein“, so das Festleiter-Trio Martin Bauer, Martin Mandl und Dominik Bock unisono, denn das Motto für die vier Tage im Mai 2018 ist bereits klar formuliert: „Uns zieht koana de Lederhosn aus!“

Impressionen vom Schorndorfer Schirmherrnbitten

Konzert mit „Blech nach Acht“

Die drei Festleiter Martin Bauer, Martin Mandl und Dominik Bock (hinten, von links) – hier zusammen mit den EhrenamtsträgernFoto: csa


Bereits am frühen Nachmittag ging es mit dem voll besetzten Bus gen Wiesenfelden, um in Bogenroith bei Michael Listl die Zusage einzuholen. „Drunt von Schorndorf kommen wir her, und wir müssen euch sagen, es festelt schon sehr“, so die drei Festleiter Martin Bauer, Dominik Bock bzw. Martin Mandl. Der potenzielle Schirmherr schien sich mit den weiteren Ehrenamtsträgern abgesprochen zu habe: „Ob ich euch im Stich lasse, kann ich noch nicht sagen, das müssen wir noch bis nach Knöbling vertagen“. Entsprechend fuhren die Burschen nach einem Standkonzert mit den Blasmusikern „Blech nach Acht“ zurück nach Schorndorf. Von der Schule aus wurde als zweite Station das Elternhaus von Katharina Piendl angesteuert: „... wia’s ausschaut mit dir als unsere Festbraut“. Auch Piendl war noch im Zweifel, sie kündigte an, dass sie für die Burschen beim Tagesendziel in Knöbling erst eine Aufgabe zu erledigen habe. Weiter unverrichteter Dinge zog der Burschentross zu Otto Rädlinger und dessen Familie: „Denn bei unserem besonderen Ereignis hätten wir gern, einen ehemaligen Burschen-Vorstand als Ehrenschirmherrn“. Wie schon nicht mehr anders zu erwarten: Zum dritten Mal blitzten die Burschen vorerst ab. Nun hatte der inzwischen große Marschzug die längste Wegstrecke zurückzulegen, in die entgegengesetzte Schorndorfer Ortsrichtung zum Orleitenweg, um Antonia Schmidbauer das Festmutteramt anzutragen. Nun hatten die Festleiter dazugelernt, sie vertagten die entscheidende Frage: „Bitte gehe mit uns in ganz großen Schritten, hinunter nach Knöbling zum Ehrenamtsbitten“. In Knöbling hatte die Dorfgemeinschaft am Vorabend das 31. Dorffest gefeiert. Karl Simml stellte seinen Feststodl samt Umfeld erneut bereit. Nun gingen die Festleiter vor versammelter Burschen-Mannschaft in die Vollen: „Wir wollen jetzt den Versuch mal wagen, hier an Ort und Stelle gleich alle vier zu fragen“.

Festleiter Martin Bauer schnappte sich mit Sohn Bastian beim Volkstanz kurzerhand die Knöblinger Dorffest-Schirmherrin Christine Klein.Foto: csa

Doch weiter ließen alle vier Auserwählten mit dem Jawort auf sich warten, forderten jeweils als letzte Hürde, eine Aufgabe zu lösen. So mussten sich etwa die drei Festleiter und der Vereinskassier beim Schirmherrn und Hochzeitslader Michael Listl als spontane Gstanzlsänger beweisen. Ehrenschirmherr Rädlinger ließ dem gesamten Verein das Schorndorfer Burschenlied anstimmen.

„Macht mir keine Schande“

Die adretten Festdamen für das Jubiläumsfest des BurschenvereinsFoto: csa

Katharina Piendl wusste, dass die Burschen immer wieder Volkstanzkurse abhalten: „Entsprechend ist ja jetzt das Vortanzen durch den Festausschuss nicht schwer, ich frag mich bloß, wo nehmt ihr die Mädels heut her“. Antonia Schmidbauer bildete mit einem lustigen Trinkspiel den Abschluss: „Und ihr Burschen, macht mir keine Schande, da habe ich aber keine Angst bei dieser versoffenen Bande“. Nun waren die letzten Hürden genommen, Michael Listl, Otto Rädlinger, Katharina Piendl und Antonia Schmidbauer gaben miteinander das lang ersehnte „Jaaaaaaaaaa“. Alle vier luden den Verein zum Verweilen in den Simml-Feststodl ein, mit Gerstensaft und leckerem Spanferkelrollbraten. Zwischendurch nutzten die Festleiter die Gelegenheit, um zahlreiche Ehrengäste willkommen zu heißen.

Das Programm für das Jubiläum

Und fleißig getanzt wurde auch.Foto: csa

Der Festausschuss stellt längst die Weichen für die vier Festtage. Am 25. Mai (Freitag) spielen die „Stoapfälzer Spitzbuam“, am 26. Mai (Samstag) „Die Draufgänger“, am 27. Mai (Festsonntag tagsüber die „Perlhütter Musikanten“ und abends „sixXpäck“) sowie am 28. Mai (Montag) zum Festausklang die Oktoberfestband „Simmisamma“. Der Festplatz wird am Orleitenweg in unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Edeka-Lebensmittelmarkt errichtet, Festzelt und Festbier liefert die Brauerei Aldersbacher. Natürlich wird es auch an allen vier Tagen einen Barbetrieb geben. Nur zwei Wochen später feiert an gleicher Stätte die SuKK Schorndorf vom 8. bis 11. Juni 2018 das 125. Gründungsfest. (csa)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht