mz_logo

Region Cham
Montag, 19. Februar 2018 3

Kultur

Vocal-Jazz, Bossa, Blues und Pop

Jazzy Basement spielen am RSG in Cham am 28. Januar ganz einfach ihre Lieblingsmusik.

Jazzy Basement – ein Stilmix- beziehungsweise Crossover-Projekt Foto: Band

Cham.Am Sonntag, 28. Januar, wird die Konzertreihe des Robert-Schuman-Gymnasiums mit der Band Jazzy Basement sowie Vocal-Jazz, Bossa, Blues und Pop fortgesetzt. Schulleiter Günter Habel und Organisator Florian Simeth freuen sich auf eine Vielzahl von Gästen. Beginn ist um 17 Uhr in der umgestalteten Mensa (Einlass: 16 Uhr). Der Eintritt ist frei. Sitzplatzreservierungen können unter der (0 99 71) 85 80 50 vorgenommen werden. Alternativ können Gäste eine Mail schicken an konzerte@rsg-cham.de

Man nehme einen versierten Swing- und Jazzschlagzeuger, geselle dazu einen erfahrenen und stilistisch offenen Vollblutmusiker am Bass, des Weiteren würze man das Ganze mit einem arrangier- und experimentierfreudigen Pop- und Rockgitarristen sowie einer aus gleicher musikalischer Ecke kommenden Sängerin mit Ambitionen zum Jazz und zur spanischen Musik und garniere das Ganze mit einem klassisch ausgebildeten, in allen Stilistiken beheimateten Pianisten und Akkordeonisten – fertig ist ein Stilmix- beziehungsweise Crossover-Projekt namens Jazzy Basement.

Die musikalische Palette umfasst Jazz-Standards, Fusion, Blues, Pop, Bossa und Czardas – eigenwillig interpretiert und arrangiert, mit einer Spur Rock und Funk. Dabei stört es nicht, dass sich eine Pop-Ballade von Cindy Lauper mit einem Swing von Duke Ellington, einer Bossa sowie einem spanischen Popsong die Waage hält.

Da jeder der fünf Musiker eine andere musikalische Vorliebe hat, brachten alle ihre Vorstellungen in das Band-Projekt mit ein. Schließlich wurde daran gearbeitet und gefeilt, bis das Ganze dann eine musikalische Einheit ergab. Oft wurden die Stücke so umarrangiert, dass sie mit dem Original nicht mehr viel gemeinsam haben.

Jeder der fünf Musiker hat jahrzehntelange Bühnenerfahrung in verschiedensten Projekten sammeln können. Die vier Herren an den Instrumenten und die Dame am Mikrofon erfüllten sich mit Jazzy Basement einen lange gehegten Wunsch – nämlich ihre Lieblingsmusik zu spielen und sie mit den Zuhörern zu teilen.

Die Künstler im Einzelnen sind: Diana Kerscher (Gesang, Percussion), Peter Luppert (Schlagzeug), John Brunner (E-Bass, Gesang), Erwin Hierstetter (Gitarren, Gesang) und Franz Begerl (Piano, Akkordeon, Gesang).

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht