mz_logo

Region Cham
Freitag, 15. Dezember 2017 5

Schönthal/Döfering

Von der Blaskapelle Döfering dürfen ihre Fans noch viel erwarten

Eine glänzend aufgelegte Döferinger Blaskapelle lud zum Bayerisch-Böhmischen Abend in die Geiganter Sporthalle ein.

Die Blaskapelle Döfering mit Moderator Johann SchneiderFoto: wdr

Schönthal. In vielen Proben wurde in den vergangenen Monaten akribisch am Programm für den Abend gefeilt, so dass die über 300 Besucher in der gut gefüllten Halle von den aufstrebenden Vollblutmusikern den ganzen Abend über hervorragend unterhalten werden konnten. Für die Bewirtung und den Ausschank wurden die Freunde des SV Geigants gewonnen. Die kurzweilige Moderation steuerte der aus Dirrmal (Untergrafenried) stammende Johannes Schneider gekonnt bei. Er führte launig und witzig durch den Abend und war fast schon die Entdeckung des Abends.

Die aus 16 Freunden bestehende Döferinger Blaskapelle begeisterte Ihre Zuhörer durch ein interessantes und abwechslungsreiches Programm und schon das Eröffnungsstück „Die Sonne geht auf“ – ein toller Konzertmarsch – machte Lust auf mehr. Viele altbekannte Gassenhauer der böhmischen Blasmusik, aber auch topaktuelle Stücke wie von „Freund zu Freund“ oder „Kaiserin Sissi“ machten das Programm bunt. Zahlreiche Gesangsnummern, die von Rudi Zwicknagl, Marion Heimerl, Christian Stautner und Thomas Erhard, die in unterschiedlichen Zusammensetzungen gekonnt zum Besten gegeben wurden, ließen die Anwesenden aufhorchen. Auch den einen oder anderen Überraschungseffekt gab es. So war auch eine Swingnummer für vier Solotrompeten im Programm. Dass Swing auch zur Blasmusik gehört erkannte schon Übervater Ernst Mosch als er meinte, dass eine gute Polka swingen müsse. Auch der Acapella-Gesang „Es muss ein Sonntag gwesen sein“ für Männerquartett, vorgetragen von Musikanten der Kapelle (Rudi Zwicknagl, Thomas Gundlach, Christian Stautner und Hans Braun) begeisterte. Im Programm befanden sich auch einige Solostücke, die von den Musikanten der Kapelle gekonnt vorgetragen wurden. Ein sehr gelungener und erfrischender Abend mit bester böhmischer Blasmusik, für den sich die Gäste bei den Musikern um Rudi Zwicknagl mit langanhaltendem Applaus bedankten. Von der Döferinger Blaskapelle können Ihre Fans noch viel erwarten. (wdr)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht