mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 17. Januar 2018 9

Bildung

Windischbergerdorfer forschen an der Uni

Über die Kooperation mit einem Seminar der Uni Regensburg erlebten die Grundschüler ganz besondere Unterrichtsstunden.

Die Klassen 2a/2b mit ihren Lehrerinnen Karin Schuh und Claudia Schneider Foto: Schule

Cham.Über die Kooperation mit einem Seminar der Universität Regensburg/Bereich Naturwissenschaft und Technik (NWT) durften die Klassen 2a und 2b der flexiblen Eingangsstufe der Grundschule Windischbergerdorf mit ihren Lehrerinnen Karin Schuh und Claudia Schneider vergangenen Freitag das Lernlabor der Universität besuchen. Das Thema des Vormittags orientierte sich am Lehrplan des Heimat- und Sachunterrichts“ und lautete: „Wie mache ich Brücken stabil?“

Die Studierenden hatten dazu ein speziell auf die Jahrgangsstufe abgestimmtes Lernangebot vorbereitet. Die Schüler wurden mit einer kurzen Filmsequenz an das Thema Brücken herangeführt. Danach durften sie in kleinen Gruppen selbst forschen und experimentieren. Jede Station wies eine bestimmte Fragestellung auf, zum Beispiel: Welche Profile eignen sich dafür, einen Träger stabil zu machen? Welches Material hält Wind und Wetter am besten stand?

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht