mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 17. Januar 2018 7

Szene

Wird es die letzte Moonlight-Party?

Am 25. Dezember kehrt die Kultdisco noch einmal zurück nach Cham. Doch die Zukunft ist zweifelhaft: Die Location macht dicht.

Eindruck von der Moonlight-Party am Ostersonntag 2017 Foto: cwl

Cham.Die „guade olde Zeit“- Wer schwärmt nicht von den tollen Freitagen im Moonlight, als Rockmusik noch tausende Besucher angelockt hat und die Tanzfläche randvoll war. Die Zeit, in der sich eine halbe Stunde vor Öffnung um 20.30 Uhr schon Schlangen vor den Eingangstüren bildeten. Die Zeit von legendärer Dance-Musik von Dr. Alban oder Snap.

Es waren auch noch die Zeiten der D-Mark, von SC-Apfel, die der Cowboystiefel, der Dauerwelle – einfach die Zeit der wohl großartigsten Diskothek, die Cham je hatte. Wer erinnert sich nicht an die frische Pizza, an die Freiheitsstatue, den Strandkorb und die Telefonzelle am Eingang und an die arenenartige Konzeption der Disco.

„Alles können wir leider nicht mehr präsentieren von früher“, sagt Ralf Weber, der Vorsitzende der Chamer Sportkegler, die am 25. Dezember wieder eine Revival-Party im Moonlight organisieren. Aber einiges gibt’s ganz sicher, den Original Moonlight-Sound zum Beispiel mit Hits vom Rockfreitag wie „Footsteps“, „Fire still burns“ oder „Stand all together“, ein paar schöne Fox-Runden mit Hits von früher und die eine oder andere Dance-Runde, die an den Sound erinnert, der Mittwoch und Samstag die Gäste im „Moonlight“ begeisterte.

DJ Ralle, der die „Moonlight-Zeit“ aus dem „FF“ kennt und Original-DJ Curtis sorgen wie bisher bei der „Moonlight-Party“ für die Musikmischung. Beide lassen die Elemente des Rockfreitags aufleben, welche rund zwei Drittel der Musik bei der Party ausmachen soll. Für das letzte Drittel, die Partyhits des Moonlight-Samstags, sorgt diesmal wieder DJ Tommy Habereder, der sich nicht nur als Original-DJ im Moonlight einen Namen gemacht hat, sondern von da aus eine Karriere gestartet hat, die ihn einst sogar zu Antenne Bayern gebracht hat. Das zweite Standbein des Moonlight-Feelings ist die Original-Location im hinteren Teil der „Moonlight-Halle“, im Club Bombay. „Die Disco hat sich zwar ganz schön verändert im Gegensatz zu früher, doch schon bei den bisherigen Revival-Partys haben sich die Gäste gleich wie Zuhause gefühlt“, sagt Veranstalter Ralf Weber.

Aber genau da liegt nun das große Problem. Der Club Bombay wird zum Jahresende seine Pforten schließen müssen, da der Pachtvertrag ausläuft. Wie es mit den Moonlight-Partys, die ja bislang immer an die 1000 Gäste angelockt haben, in Zukunft weitergeht, steht in den Sternen.

Eine andere Lokalität mit diesem Flair zu finden, wird für die ausrichtenden Chamer Ritter sicher nicht einfach, so könnte es durchaus auch sein, dass die achte Auflage auch schon die letzte sein muss. (cwl)

Weitere Meldungen aus Cham finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht