mz_logo

Region Cham
Sonntag, 17. Dezember 2017 5

Waldmünchen/Katzbach

Zwischenfrucht hilft gegen verdichtete Böden

Das AELF Cham hat in Katzbach bei Geigant heuer ein Praxisbeispiel mit verschiedenen Zwischenfruchtmischungen angelegt.

Die Landwirte besichtigten bei Katzbach einen Schauversuch für Zwischenfruchtaussaaten.Foto: AELF

Waldmünchen. Anhand dieses Schauversuchs, bei dem die Sorten Senf Phazelia, TG-14 Greeningfit, GeoVital 100S und GeoVital 100A zu je zwei verschiedenen Zeitpunkten ausgesät wurden (frühe Aussaat 24. Juli, späte Aussaat 17. August), fand mit Landwirten ein reger Austausch über Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit, Humusbildung und Erosionsschutz statt. Eva Spiessl-Mayr vom Fachzentrum Agrarökologie führte vor Augen, dass die Versickerung des Wassers im gut durchwurzelten Boden etwa fünfmal besser ist als in der verdichteten Fahrspur. Axel Lämmermann vom Erzeugerring Oberpfalz wies darauf hin, man solle vor allem auf das Verhältnis von Bodendruck, Humus, Kalk und Regenwürmern achten. Auch würde er Zwischenfrüchte nicht einpflügen. Besser sei es, den Aufwuchs im Winter zu zerkleinern und später unterzumischen. Abschließend dankte Wolfgang Alt vom AELF Cham allen Beteiligten. (wfl)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht