Cham 04.02.2014, 16:58 Uhr

Gehen beim ADAC die Lichter aus?

Der Chamer Ortsclub-Vorsitzende sagt, was die Basis denkt – und lässt durchblicken, dass er am „System“ ADAC manches für verbesserungswürdig hält.

Die Kunden-Adresse des ADAC in Cham ist am Mittelweg 4 im Gebäude des TÜV in Janahof. Ein Foto innen durften wir nicht machen. Foto: Fischer

Die Kunden-Adresse des ADAC in Cham ist am Mittelweg 4 im Gebäude des TÜV in Janahof. Ein Foto innen durften wir nicht machen. Foto: Fischer

Von Ernst Fischer

Cham. Transparenz sieht erstmal anders aus. ADAC-Präsident Peter Meyer hat Offenheit versprochen bei der Aufklärung der ständig neuen Vorwürfe, denen sich der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) gerade ausgesetzt sieht. Transparenz? Wir fragen nach bei der Chamer „Vertretung“ des ADAC, die beim TÜV in Janahof ihr Domizil hat: Was müssen sich die Mitarbeiter hier von Kunden anhören? Die Antwort kommt höflich, aber bestimmt: „Wir haben eine Anweisung vom ADAC bekommen und dürfen gar nichts sagen.“ Zum Hintergrund: Die Leute sind angestellt beim TÜV. Die ADAC-Vertretung machen sie „nur nebenbei mit“.

Georg Kuchenreuter ist Vorsitzender im Chamer Ortsclub des ADAC. Transparenz? Er stellt sich spontan und offen unseren Fragen und lässt durchblicken, dass er am „System“ ADAC manches für verbesserungswürdig hält.

Herr Kuchenreuter, Sie sind Vorsitzender des ADAC-Ortsclubs in Cham mit rund 300 Mitgliedern. Wie haben die auf die jüngsten Enthüllungen beim großen ADAC-Konzern reagiert?

Ich habe nur eine einzige persönliche Rückmeldung bekommen. Ein Mitglied wollte offensichtlich seine Meinung kundtun, dass er von den Vorfällen erschüttert ist.

Und sonst, keine Diskussionen?

Nein, ich habe gar nichts gehört. Man muss aber auch sagen, dass wir in jüngster Zeit keine Versammlung hatten, wo das Thema sicher zur Sprache gekommen wäre.

Auch keine Austritte aus dem Ortsclub?

Nein, aber die Ortsclubs sind auch eine Besonderheit, die mit den 19 Millionen Mitgliedern im großen ADAC nicht direkt zu tun haben. Wir organisieren regionale Veranstaltungen für unsere Mitglieder, zum Beispiel den jährlichen Automobil-Slalom in Cham, Vorträge rund ums Auto, aber auch kulturelle und gesellige Unternehmungen. Der Chamer ADAC-Ortsclub betreibt auch die Moto-Cross-Strecke in Zettisch.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo