mz_logo

Cham
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Wettbewerb

Gemeindemeister im Kegeln

26. Turnier startete am 2. Weihnachtsfeiertag. Die Sparkasse unterstützt den Wettstreit mit 200 Euro.

  • Claudia Mückl, Thomas Schmatz, Manfred Hiebl, Regina Mückl, die Gemeinderatsmitglieder aus Runding und Weiding (hinten) sowie die Bürgermeister von Runding, Franz Piendl (links vorne), und von Weiding, Daniel Paul (vorne Mitte)Fotos: cju
  • Manfred Hiebl, Claudia Mückl und Thomas Schmatz mit dem Spendenscheck

Weiding.Traditionell startete am zweiten Weihnachtsfeiertag die diesjährige Gemeindemeisterschaft des SKC Rieding-Walting. Bei der Eröffnungsfeier waren wieder zahlreiche Gäste anwesend. Begrüßt wurden unter anderem die Bürgermeister von Runding und Weiding, Franz Piendl und Daniel Paul, die die Schirmherrschaft übernahmen, sowie die Gemeinderäte.

Vorstandsvorsitzender Thomas Schmatz begrüßte die anwesenden Gäste und war sichtlich erfreut über die große Resonanz der 26. Gemeindemeisterschaft. Weidings Bürgermeister Daniel Paul bedankte sich für das Amt des Schirmherrnpostens. Er betonte, sich zu freuen, wieder dabei sein zu können. Paul trat zum zweiten Mal als Schirmherr an und war geehrt, die Tradition, die Gemeindemeisterschaft gemeinsam mit dem Ehrenschirmherrn Franz Pindl und den Gemeinderäten mit drei Schüben in die Vollen eröffnen zu dürfen. Ebenso begrüßte Rundings Bürgermeister die Gäste, bedankte sich ebenfalls für das Amt als Ehrenschirmherr und wünsche jedem Teilnehmer eine verletzungsfreie Meisterschaft. Er erfreue sich an der noch immer andauernden Freude am Kegelsport. Besonders hervorzuheben war an diesem Abend die Spende von 200 Euro der Sparkasse Chamer Land – Filiale Weiding durch den Leiter Martin Freimuth. Abschließend stellte Vorstandsvorsitzender Thomas Schmatz nochmal die genauen Richtlinien vor.

Jede Mannschaft wird von vier Keglern, mit höchstens einem Sportkegler, besetzt. Als Sportkegler gilt, wer in der laufenden Saison mehr als zwei Punktkämpfe bestritten hat. Es können Herren-, Damen-, Jugend- und Mixedmannschaften (mindestens zwei Damen) gebildet werden, alle anderen Mannschaften fallen in die Gruppe der Herren. 25 Schub in den Vollen sowie 25 Schub auf Abräumen müssen von allen Teilnehmern in den jeweiligen Gruppen gespielt werden. Jeder Kegler kann aus den bereitstehenden Kugeln wählen. Bei Holzgleichheit entscheidet das bessere Abräumergebnis. Natürlich können mehrere Mannschaften aus denselben Betrieben, Vereinen, Behörden usw. gebildet werden. Auf den Bahnen herrscht Turnschuhpflicht. Sportkleidung wird empfohlen. Der Veranstalter übernimmt für Unfälle auf der Bahn keine Haftung.

Die Startgebühr beträgt für jede Mannschaft und jeden Start 20 Euro, für die Jugendmannschaften 10 Euro. Die Ergebnisse der besten Einzelkämpfer als auch der besten Mannschaften werden mit Pokalen belohnt. Außerdem wird ein Wanderpokal zwischen Damen- und Herrenklasse ausgespielt.

Die Siegerehrung mit Pokalverleihung findet am Sonntag, 14. Januar, um 18.30 Uhr im Vereinslokal Rädlinger/Lorenz statt. Auch heuer findet wieder eine Verlosung statt. Bis zu 40 Preise sowie Geldpreise im Wert von 150, 100 und 50 Euro können gewonnen werden. (cju)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht