mz_logo

Gemeinden
Montag, 11. Dezember 2017 10

Freizeit

Abenteuer Fluss – gleich um die Ecke

Naturerlebnis und Action: Reporterin Anna Weber zeigt, wie abwechslungsreich eine Kanutour auf dem Regen bei Blaibach ist.
Von Anna Weber

Das stählt die Arme und streichelt die Seele: Reporterin Anna Weber paddelt eifrig von Blaibach aus auf dem Regen nach Chamerau. Foto: Anna Weber

Blaibach.Das Kanu gleitet Schlag um Schlag durch den Fluss. Eins werden mit der Natur – das geht bei der Kanu-Tour über den Regen ganz einfach. Eine leichte Brise streicht über den Fluss. Am Ufer steht ein Fischreiher und in den Büschen lassen sich Wasseramseln beobachten. Wenn die Straße vom Fluss aus nicht sicht- und hörbar wäre, könnte man meinen, man sei in Kanada.

So könnte eine Reportage über eine Kanufahrt beginnen. Aber es geht auch anders: Die Strömung reißt das schmale Boot mit sich, gefährliche Felsen ragen aus dem Wasser des Flusses. Konzentration ist jetzt gefragt. Jede Gewichtsschwankung gilt es auszugleichen. Die Paddelschläge müssen sitzen. Einmal in die falsche Richtung gelenkt, und das Boot würde kippen – und alle Insassen ins Wasser fallen.

Wer am Regen eine Kanu-Tour macht, muss sich auf beide Szenarien einstellen. Mal geht es romantisch und ruhig dahin, mal ist Action angesagt. Aber eines ist sicher: Spaß macht die Fahrt von Blaibach nach Chamerau auf alle Fälle.

Rudern will gelernt sein

Aqua Hema-Chef Martin Stelzl gibt unserer Bootsfahrerin das passende Rüstzeug an Material und Wissen für die Reise auf dem Regen mit. Foto: Anna Weber

Aber der Reihe nach. Der Job bei der Zeitung ist vielseitig und so durfte ich diesmal meine sportliche Seite zeigen. Auf eine Zweieinhalb-Stunden-Strecke hat mich die Redaktion geschickt. Also wurden meine Liebsten mit eingepackt und ab ging’s zum Aqua Hema Bootsverleih nachBlaibach. Vom Chef Martin Stelzl persönlich bekommen wir unsere Schwimmwesten ausgehändigt. Außerdem erhalten wir wasserdichte Verstauungs-Säcke für Handy, Kamera und Co. Für alle Fälle – im wahrsten Sinne des Wortes. Schwer bepackt mit Paddeln, Tonnen und Schwimmwesten geht es schließlich ans Ufer des Regens.

Simon Schulze gibt die Technikeinweisung und Streckenerklärung Foto: Anna Weber

Hier übernimmt Stelzls Kollege Simon Schulze die Technikeinweisung und Streckenerklärung. Rund zweieinhalb Stunden werden wir bis nach Chamerau unterwegs sein, erklärt uns der Ferienjobber, wenn man’s richtig anstellt. Falls wir uns im Kreis drehen sollten, würden wir zwei Stunden später ans Ziel kommen. Das Rudern will schließlich gelernt sein.

Deshalb wird uns das richtige Paddeln erklärt. Das haben wir auch dringend nötig, weil wir schon seit einigen Jahren nicht mehr gefahren sind. Aber schon auf den ersten paar Metern haben wir unsere Feuertaufe in Form einer kleinen Wehranlage bestanden. „Jedes zehnte Kanu kippt an dieser Stelle um“, sagt Schulze. Gut, dass wir heute die ersten sind.

Die Einführung macht mir ein wenig Angst. Angst vor: Anglerschnüren, die sich im Kanu verhängen, einem Steinlabyrinth, bei dem der Weg nicht vorgegeben ist, vielen Brücken, bei denen man darauf achten muss, gezielt die Pfeiler zu passieren, und zu guter Letzt eine Bootsrutsche, bei der es wichtig ist, das Paddel anzuheben, weil „es sonst zuerst gegen den Holzbalken und dann gegen den eigenen Kopf schlägt“, wie uns Schulze erklärt. Mut macht er uns trotzdem: „Eigentlich dürfte nix passieren“, sagt er zum Schluss und wünscht uns eine gute Fahrt.

Unsere Kanutour-Testfahrerinnen hatten eine gute Zeit bei ihrem Ausflug. Foto: Anna Weber

Doch wenn im Sommer rund 150 Bootsfahrer täglich vom Aqua Hema Verleih aus starten, dann werden wir das auch schaffen. Deshalb steigen wir tapfer ein und nach einigen Lenkversuchen (teilweise missglückt) geht es in einem Kreis (unabsichtlich) rauf auf den Regen und gleich mal rein in die Strömung. Wir kentern zum Glück nicht, doch einmal laufen wir aufgrund des niedrigen Wasserspiegels auf einer Schotterbank auf. Das beschafft uns eine kurze Pause, die wir auch wegen unserer ausgepowerten Arme und Schultern brauchen.

Schöne Ausblicke übers Regental

Natur und Abenteuer gehören bei der Bootsfahrt auf dem Regen fest zusammen. Foto: Anna Weber

Die Gelegenheit zu einem guten Foto ist da natürlich günstig. Also Schuhe ausziehen, Kamera raus und rein geht’s in den kalten Fluss. Ein paar Mal wird der Auslöser gedrückt und schon geht es weiter. Schon – das ist leicht gesagt. Nach einigem Ziehen, Zerren und mit den Paddeln vom Flussboden Wegschieben wird das Wasser endlich wieder tiefer. Nach der Anstrengung dürfen wir dafür die schöne Aussicht auf die Wallfahrtskirche am Lamberg genießen. Unser letztes Hindernis ist die Bootstreppe in Chamerau. Paddel also über den Kopf halten und runter geht’s – mit Schwung. Hatten wir vorher noch Angst, die Einfahrt gerade anzusteuern und deshalb rückwärts die Rutsche runterzufahren, verstehen wir nun vollkommen, warum manche Leute ihr Boot packen und noch einmal zurückgehen – nur um die Rutsche ein zweites Mal passieren zu können.

Das Wasser spritzt zum letzten Mal so richtig und schon sind wir am Ziel. Das Aussteigen klappt wunderbar, nur die kleinen Fische werden von ihrer Mittagsruhe im seichten Wasser verscheucht. Wir haben noch ein wenig Zeit, um die Aussicht am Regenufer zu genießen, dann holt uns auch schon Martin Stelzl ab. Ob alles gut geklappt hat, will er wissen. Das können wir zum Glück bejahen. Etwas anderes hat er auch nicht erwartet. Richtig rund gehe es meistens nur bei größeren Gruppen, wie zum Beispiel den Feuerwehr-Jugendgruppen. „Die werfen sich gerne gegenseitig ins Wasser“, sagt Stelzl und grinst.

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de auch über WhatsApp. Hier anmelden: http://www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht