mz_logo

Gemeinden
Sonntag, 25. Juni 2017 23° 6

Natur

Ein weiblicher Wolf im Nationalpark

Die Vermutung einer Paarbildung im Grenzgebiet bestätigt sich: Die genetische Untersuchung lieferte ein klares Ergebnis.

Immer wieder wandern Wölfe auch durch Bayern. Foto: Patrick Pleul/dpa

Cham.Anhand der jetzt vorliegenden Ergebnisse der genetischen Untersuchung einer Losung konnte im Nationalpark Bayerischer Wald ein weiblicher Wolf sicher nachgewiesen werden. Das gab das Landesamt für Umwelt am Donnerstag in einer Pressemeldung bekannt. Das Tier stammt aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation, konnte jedoch keinem Rudel zugeordnet werden.

Zwei Wölfe sind im Nationalpark Bayerischer Wald in eine Fotofalle getappt. Foto: Bayerisches Landesamt für Umwelt/Nationalpark Bayerischer Wald/dpa

Seit Mai 2015 kann über mehrere Aufnahmen von Fotofallen ein männlicher standorttreuer Wolf im Nationalpark Bayerischer Wald nachgewiesen werden. Ein vom LfU am 1. Februar veröffentlichtes Bild zeigte erstmals zwei Wölfe. Die im Dezember aufgefundene Losung wurde im Auftrag der Nationalparkverwaltung von einem Speziallabor untersucht. Mit dem aktuellen Nachweis eines weiblichen Wolfes bestätigt sich die Vermutung einer Paarbildung im Grenzgebiet Bayerischer Wald/Böhmerwald.

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht