mz_logo

Gemeinden
Donnerstag, 23. November 2017 3

Diskussion

So gewinnen Firmen treue Mitarbeiter

Bei einer Info-Veranstaltung in Cham geht es die Frage, wie sich in Betrieben ein Gesundheitsmanagement verankern lässt.

Die Initiative Gesunde Unternehmen hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, kleine und mittelständische Betriebe darüber zu informieren und mit einfach umzusetzenden Konzepten zu unterstützen. Foto: dpa

Cham.Die Folgen des demografischen Wandels hängen wie ein Damoklesschwert über Unternehmen aller Branchen und Größen: Es wird weniger Nachwuchs an Arbeitskräften geben – und die Menschen werden länger arbeiten müssen. Eine Herausforderung nicht nur für die Politik. Auch die Unternehmen müssen handeln. Denn: Es wird zunehmend schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und dauerhaft zu binden. Vor allem wird es einen starken Wettbewerb um das beste Personal geben.

Was für Beschäftigte von Vorteil ist, fordert die Bosse: Die Firmen mit der größten Attraktivität werden sich durchsetzen. Neben Familienfreundlichkeit, Arbeitsplatzsicherheit oder Entwicklungschancen wird mehr denn je die Gesundheitsförderung Baustein einer erfolgreichen Firmenphilosophie sein.

Sicherheit und Motivation

Durch ein systematisches, betriebliches Gesundheitsmanagement bieten Firmen ihren Mitarbeitern eine Lebenswelt, der diese gerne angehören wollen. Die Mitarbeiter schöpfen Werte wie Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden, Sicherheit oder Motivation – und die Unternehmen gewinnen leistungsfähige, leistungsbereite Beschäftigte mit großer Loyalität und hoher Kundenbindungskraft.

Wie wichtig Prävention ist, belegen diese Zahlen: Bei durchschnittlich 17,6 Krankheitstagen pro Jahr und Kosten von 400 Euro pro Krankheitstag ergeben sich pro Mitarbeiter jährlich Kosten von 7040 Euro durch Fehlzeiten. Bei 41,5 Millionen Arbeitnehmern in Deutschland liegt der Produktivitätsausfall so bei etwa 292 Milliarden Euro. Die Kosten des Präsentismus (Arbeitnehmer, die trotz Krankheit arbeiten und weniger leistungsfähig sind) lassen sich schwer beziffern, müssten dieser Summe aber hinzugerechnet werden, wie es in einer Mitteilung des GMS Instituts in Regensburg heißt.

Untersuchungen hätten ergeben, dass der „return on investment“, der auf eine betriebliche Gesundheitsförderung zurückgeht, beim drei- bis 18-fachen des investierten Betrags liege. Voraussetzung dafür sei, dass die Eckpfeiler Gesundheitsförderung und Prävention Teil des Personalmanagements seien „und als Management- sowie Führungsprozess dauerhaft etabliert werden“.

„Einfache Konzepte“

Die Initiative Gesunde Unternehmen hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, kleine und mittelständische Betriebe darüber zu informieren und mit einfach umzusetzenden Konzepten zu unterstützen. Am Dienstag, 12. April, findet dazu von 18 bis etwa 20 Uhr im Sparkassensaal in der Further Straße 1 in Cham eine Infoveranstaltung statt. Eröffnet wird das „Forum Gesunde Unternehmen“ von Bürgermeisterin Karin Bucher, Johann Urban, Bereichsdirektor der Sparkasse im Landkreis, Winfried Mellar, Bereichsleiter Fachkräftesicherung bei der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim, und dem stellvertretenden Landrat Markus Müller.

Diplom-Psychologe Martin Simmel, Geschäftsführer des GMS Instituts, referiert anschließend zum Thema „Hauptsache Gesundheit – Die Zukunft wird mit den Menschen gemacht!“. Diplom-Betriebswirtin Beate Wassmer, Mitbegründerin der Initiative Gesunde Unternehmen, stellt danach das Gesunde-Unternehmen-Gruppenkonzept vor, das kleinen und mittelständischen Unternehmen Einstieg in ein Betriebliches Gesundheitsmanagement mit System ermöglicht.

Berichte aus der Praxis

Bei einer Podiumsdiskussion berichten Vertreter der Zollner Elektronik AG, der Dischner Speditions- und Handelsgesellschaft mbH sowie der Reifen Simmel GmbH von ihren Erfahrungen mit betrieblichem Gesundheitsmanagement. Die Veranstaltung wird moderiert von Frank Betthausen, Redaktionsleiter der Mittelbayerischen Zeitung für den Landkreis Cham. Die Teilnahme – der Termin richtet sich in erster Linie an Unternehmer und ihre leitenden Mitarbeiter oder Verantwortungsträger – ist kostenfrei.

Um eine Anmeldung wird gebeten – entweder unter der Nummer (09 41) 28 09 43 40 oder per E-Mail an info@gesunde-unternehmen.expert.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht