mz_logo

Gemeinden
Samstag, 16. Dezember 2017 5

Fitness

Laufgruppe ist Aushängeschild

Die Mitglieder der Wintersportabteilung sind nicht nur in der kalten Jahreszeit aktiv.

Die Abteilungsleitung mit Abteilungsleiter Thomas Sperl (l.) freut sich auf die Zukunft – zudem auch der Hauptverein-Jugendwart Bernhard Ilg. Foto: kbi

Eschlkam.Bei der Generalversammlung der Wintersportabteilung der SpVgg ließ der wieder gewählte 1. Abteilungsleiter Thomas Sperl vor rund 30 Mitgliedern das Jahr 2017 Revue passieren. Als sportliches Highlight konnte er die starke Leistung des Lauftreffs hervorheben. Immer mittwochs und samstags findet der Treff mit durchschnittlich zwölf bis 14 Läufern statt. Fast selbstverständlich entstand daraus auch die Teilnahme am Laufcup im Landkreis Cham. Bei allen Läufen in Bad Kötzting, Beucherling, Cham, Furth im Wald und Lam stellte die SpVgg eine starke Abordnung. In Cham wurde man dafür mit dem 2. Platz der Meistbeteiligung geehrt. In diesem Zusammenhang bedankte sich Thomas Sperl bei den Laufcoaches Steffi Schamberger und Bernhard Ilg. Die Organisation und Durchführung der Laufbeteiligung wurde von Petra und Bernhard Ilg übernommen. Hier bedankte sich Thomas Sperl bei Bernhard Ilg noch für die sehr gute Zusammenarbeit mit der Jugendabteilung. Das zweite sportliche Herzstück ist schon seit vielen Jahren die Sportabzeichen-Abnahme. Hier zeichnen als Prüfer Brigitte Wollinger, Petra Breu und Peter Betz verantwortlich. In den Sommermonaten wurde immer Dienstagabend die Möglichkeit zum Training gegeben, um abschließend am „2. Tag des deutschen Sportabzeichens im Hohenbogenwinkel“ am 30. September das Abzeichen mit Erfolg abzulegen. Insgesamt konnten dieses Jahr wieder 40 Abzeichen bei der Weihnachtsfeier des Hauptvereins ausgegeben werden.

Skigymnastik und Spielespaß

Während der Wintermonate haben die Mitglieder ebenfalls Dienstagabend die Möglichkeit, sich bei Skigymnastik und Spielespaß fit zu halten. Weitere sportliche Veranstaltungen waren die Wanderungen nach Furth im Wald oder zum Schönblick, bzw. die Schneeschuhwanderungen am Hohenbogen. Durch die gute Schneelage des letzten Winters konnte auch nach langer Zeit endlich wieder eine Loipe im Gemeindebereich gespurt werden. Hier bedankte sich Thomas Sperl bei Michael Gutscher, der die Loipen hervorragend „in die Spur“ gebracht hat. Ebenfalls durch den schönen Winter konnte auch mehrmals ein Flutlichtfahren am Hohenbogen durchgeführt werden.

Im gesellschaftlichen Teil konnte Thomas Sperl auf das „Familienfreizeit-Wochenende“ in Spitzing zurückblicken. Mit 86 Teilnehmern war man mit zwei Bussen ins BLSV-Haus Bergsee gereist, um ein wunderschönes entspanntes Wochenende mit Skifahren und gemütlichem Beisammensein zu verbringen. Mit der Beteiligung an einer Cocktailbar und einer Bude beim Christkindlmarkt der SpVgg zeigte man sich auch hier als starke Abteilung in der SpVgg. Als Ausblick wurde auch noch das nächste „Familienfreizeitwochenende“ angekündigt. Es findet vom 1. bis 3. März wieder in Spitzing statt. Es steht hier erstmals das komplette Haus zur Verfügung, somit haben 94 Teilnehmer Platz.

Anschließend stellte Rudi Burger jun. als Kassier noch den Kassenstand dar. Er informierte über die Einnahmen und Ausgaben der Abteilung und erwähnte auch die größeren Posten.

Peter Betz sprach der „alten“ und „neuen“ Abteilungsleitung seinen Respekt aus. „Sie haben die Wintersportabteilung zum Aushängeschild der Spielvereinigung gemacht.“ Er wünschte allen Verantwortlichen weiterhin eine so gute Hand in den Entscheidungen.

Zeit und Energie aufgewendet

Abteilungsleiter Thomas Sperl bedankte sich bei Peter Betz für die Wahlleitung und seine hervorragende langjährige Vorarbeit in der Abteilung. Weiterhin bedankte sich Thomas Sperl noch bei allen Anwesenden, ob für die Mitarbeit in der Abteilungsleitung oder Durchführung der sportlichen Angebote, bzw. die Teilnahme an den Aktionen. Durch den Zusammenhalt und der guten Stimmung mache es immer wieder Freude, viel Zeit und Energie der Abteilung zu widmen.

Zum Ausklang der Generalversammlung ging man nahtlos in die Weihnachtsfeier über und ließ sich mit einem außergewöhnlichen Essen („Gschnidn brodne“ Nudeln) von Wirtin Agnes verwöhnen. Nach dem Essen ließ man das Jahr mit einer Bildershow Revue passieren und verbrachte noch einen gemütlichen Abend. (kbi)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht