mz_logo

Region Kelheim
Dienstag, 23. Januar 2018 12

Jahresschluss

Alpenverein lehnt Nationalpark ab

Bei der Weihnachtsfeier bilanzierte die DAV-Sektion Kelheim das Bergjahr und ehrte langjährige Aktive und Mitglieder.

Die Vizevorsitzende der DAV-Sektion Kelheim, Dr. Christl Andres, und (v.re.) Sektionsvorsitzender Helmut Hainzlmeier überreichten den Ehrenmitgliedern Emmeram Huf und Quirin Oellinger die Urkunden. Foto: Oellinger

Kelheim. Kelheim. Mit Ehrungen und einem Rückblick auf das Bergjahr haben die Mitglieder der Sektion Kelheim des Alpenvereins ihre traditionelle Weihnachtsfeier im „Weissen Bräuhaus“ bereichert. Ein Thema war auch die Positionierung des Vereins zu den Überlegungen für einen Nationalpark an der Donau.

„Der Verein kann auf ein unfallfreies Jahr zurückblicken, in dem das breit gefächerte Touren- und Kursprogramm sich großen Zuspruchs erfreute“, heißt es im Bericht von Ulrike Federl. Für 2018 steht das umfangreiche Tourenprogramm schon; nachzulesen im Jahresheft und auf der neugestalteten Homepage: alpenverein-kelheim.de. Die Vorstandschaft wurde um den Ausbildungsreferenten Werner Hueber erweitert, weil die Sektion in der bergsportlichen Ausbildung und Vermittlung von Kompetenzen eine Kernaufgabe sieht. Eine auf 2260 angewachsene Mitgliederzahl zeugt nach Einschätzung der Vorstandschaft von der Attraktivität des Vereins.

Für 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft wurden zahlreiche Alpenvereins-Angehörige geehrt. Foto: Oellinger

Gut besucht war auch dieses Jahr die vereinseigene Hütte im Sudelfeldgebiet. Dort fielen Arbeiten am Trinkwasserbehälter und Brunnen an, zudem musste die vom Blitz zerstörte Steuerung der Heizung erneuert werden.

Zum Jahresende hat sich die DAV-Sektion Kelheim dem Bündnis gegen einen geplanten Nationalpark „Donau-Auen“ angeschlossen. Dieser war in den zurückliegenden Wochen das Thema in der Vorstandschaft. Die Entscheidung fiel, weil man die Meinung „Naturschutz ja, aber freier Zugang zum Wandern, Klettern, Baden, Radeln und Kanufahren“ vertrete, so der DAV.

Auszeichnungen

  • Für ehrenamtliche Tätigkeit

    in der Sektion über viele Jahre hinweg erhielten Clemens Breig die goldene Ehrennadel (20 Jahre) sowie Florian Kellner und Andreas Marxreiter die silberne Ehrennadel (12 Jahre).

  • Für langjährige Treue

    zum Alpenverein konnten je ein Mitglied für 75 und 70 Jahre geehrt werden, sechs Mitglieder für 60 Jahre, 13 Mitglieder für 50 Jahre, 26 Mitglieder für 40 Jahre und 26 Mitglieder für 25 Jahre.

Bevor Sektionsvorsitzender Helmut Hainzlmeier zu den Ehrungen kam, dankte er allen Ehrenamtlichen und Förderern, die sich für die Sektion eingesetzt haben.

Bereits in der Jahresversammlung waren Quirin Oellinger und Emmeram Huf einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Im Rahmen der festlichen Weihnachtsfeier nun überreichte ihnen Vorstand Hainzlmeier die Urkunden. Schon seit 42 Jahre war und ist immer noch Quirin Oellinger ehrenamtlich für den Verein tätig. Als Jugendreferent hat er angefangen, war als Tourenwart tätig, sorgte sich um die Geräte und steht heute als Tourenführer und als Ehrenrat dem Verein zur Seite.

Die Vizevorsitzende der DAV-Sektion Kelheim, Dr. Christl Andres, und (v.re.) Sektionsvorsitzender Helmut Hainzlmeier überreichten den Ehrenmitgliedern Emmeram Huf und Quirin Oellinger die Urkunden. Foto: Oellinger

Auf 40 Jahre im Ehrenamt bringt es Emmeram Huf, der all die Jahre als Tourenführer vielen Mitgliedern die Berge nähergebracht hat. Drei Jahre lang war er Tourenwart und einige Jahre Kassenprüfer.

Durch den unterhaltsamen Teil führte anschließend Klaus Hainzlmeier mit besinnlich-heiteren Advents- und Weihnachtsgeschichten, untermalt von der Saitenmusikgruppe, dem Alpenvereinschor „gspielt und gsunga“ und der Kindergitarrengruppe.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht