mz_logo

Region Kelheim
Freitag, 24. November 2017 13° 2

Treffsicher

Altbachschützen sind neue Meister

Schützenmeisterschaft der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Langquaid: 83 Schützinnen und Schützen waren im Einsatz.
Von Johann Kolb

Bei der Verwaltungsgemeinschaft-Meisterschaft der Schützen ehrte der gastgebende Schützenmeister Karl Mehr (Mitte) und der Schirmherr der Veranstaltung Bürgermeister Erwin Ranftl (zweiter v.links), an die Teilnehmer Geldpreise und Urkunden. Links noch die Ehrenscheibe der VG-Schützen, auf der der jeweilige Jahressieger vermerkt wird. Die Scheibe ist in den Räumen der Verwaltungsgemeinschaft in Langquaid ausgestellt. Foto: Johann Kolb

Langquaid. Mit einem 24-Teiler und 191 Ringen in zwei Serien legte die beste Schützin bei der 30. VG-Meisterschaft eine hohe Hürde für die anderen 83 Schützinnen und Schützen vor. Jessica Söldenwagner – in der Schützenklasse der Altbachschützen als sehr gute Schützin bekannt – wurde auch von keinem anderen Teilnehmer erreicht. Schützenmeister Karl Mehrl von den veranstaltenden Altbachschützen lobte alle Schützinnen und Schützen für die guten Ergebnisse, die einen guten Leistungstand der fünf Schützenvereine in der VG aufzeigte.

Nach drei Schießtagen in der völlig neu gestalteten und auf dem neuesten Stand der Technik renovierten Schießanlage der Altbachschützen im Gasthaus Prüglmeier freute sich der Schirmherr, Bürgermeister Erwin Ranftl, über die guten Leistungen der Schützenvereine bei der 30. Meisterschaft in der VG Langquaid. Geschossen wurde nach den Bestimmungen der BSSB-Sportordnung, jeder Verein konnte beliebig viele Schützen stellen. So konnten jeweils 20 Schuss (pro Scheibe ein Schuss) in der begrenzten Schießzeit von 45 Minuten ins Ziel gebracht werden. Dabei wurde in der Jugendklasse und in der Schützenklasse geschossen.

Mehrl machte es spannend

Bei der Preisverleihung machte es Schützenmeister Karl Mehrl nochmals spannend, als es darum ging, die VG-Meister in der jeweiligen Klasse bekannt zu geben. Platz eins in der Jugendklasse erreichten die Altbachschützen Hausen mit insgesamt 542 Ringen der Jungschützen Alicia Steinleitner (185), Max Birkmeier (179 und Emily Weitzer (178 Ringen). Sie erhielten großes Lob vom Schirmherrn. Den zweiten Platz erreichten Selina Wimmer, Patricia Wimmer und Rebekka Seidenschwand von den Dianaschützen Adlhausen mit zusammen 491 Ringen.

Nur zehn Ringe dahinter erreichten von den Hubertusschützen Semerskirchen die jungen Schützen Michael Berger, Josef Steindl und Katharina Pritsch den dritten Platz. Platz vier ging an die Hubertusschützen Sandsbach, wo mit Johannes Steger, Lea Kracher und Jonas Kracher 457 Ringe erzielt wurden. Knapp dahinter erreichten Sebastian Berger, Daniel Weitzer und Yelena Meyer von den Spielhahnschützen Langquaid noch beachtliche 431 Ringe.

Erste in der Schützenklasse

Jeweils acht Schützen stellten die fünf Mannschaften in der Schützenklasse. Hier glänzten wieder die Altbachschützen, sie erzielten 1476 Ringe. Dabei stellten die von keinem anderen Schützen erreichten Ringzahlen von Tobias Mehr und Jessica Söldenwagner mit je 191, Johannes Brunner (188), Stefan Schmaus und Stefan Mehrl mit je 188 Ringen die Grundlage für den Sieg. Beachtlich auch die Ergebnisse von Hans Hueber (182), Martina Hein (178) und Theresa Krausenecker (172 Ringe), die die Meisterschaft sicherten.

Den zweiten Platz erreichten die Spielhahnschützen Langquaid mit sehr guten 1410 Ringen. Platz drei ging an die Hubertusschützen Semerskirchen, bei denen die acht Schützen 1393 Ringe erzielten. Erfreuliche 1355 Ringe erzielten die Dianaschützen Adlhausen und erreichten damit den vierten Platz. Knapp dahinter mit 1316 Ringen war das Ergebnis der Hubertusschützen Sandsbach beachtlich.

Geldpreise ausgelobt und vergeben

  • Für den Einzelwettkampf

    Luftgewehr, hatten die Altbachschützen acht Geldpreise ausgelobt. Diese sind nach den Worten von Schützenmeister Karl Mehr nicht hoch, sondern sollten ein Dank für die gute Trainingsarbeit und ein Ansporn sein.

  • Aus der Hand

    von 2. Schützenmeister Roland Schweiger und dem Schirmherrn, Bürgermeister Erwin Ranft erhielten die acht besten Schützen von den 84 Teilnehmern, ein Geldpräsent. Dies waren Jessica Söldenwagner mit einem 24-Teiler, Stefan Schmaus (26), Martin Schmatz(30). Stefan Stummer (28), Thomas Dießinger (33), Stefan Mehrl (42), Max Teubl (44) und Tobias Mehrl mit einem 51-Teiler. (exj)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht