mz_logo

Region Kelheim
Dienstag, 12. Dezember 2017 7

Faschingsbeginn

Bürgermeister zeigte wenig Gegenwehr

Die Teugonia stürmte das Rathaus in Teugn und läutete damit die „fünfte Jahreszeit“ ein. Das neue Prinzenpaar war mit dabei.
Von Josef Eder

  • Bürgermeister Manfred Jackermeier ergab sich schnell dem Ansturm der Teugonia und ihrer Präsidentin Ute Geitner und rückte symbolisch den Rathausschlüssel heraus. Fotos: Josef Eder
  • Magdalena I. und Daniel III., Prinzenpaar der Teugonia

Teugn.Seit Samstag um 11.11 Uhr regieren in Teugn wieder die Narren. Erster Bürgermeister Manfred Jackermeier übergab am Elften im Elften den Schlüssel der Ratsstube an Ute Geitner, Präsidentin der Faschingsgesellschaft Teugonia. Sie war zusammen mit einer großen Schar von Närrinnen und Narren, den drei Garden sowie den neuen Tollitäten Magdalena I. und Daniel III. angerückt.

Wettbewerb gehörte dazu

Die Teugner Faschingsgesellschaft startete mit dem Sturm auf Rathaus beim Gemeindeoberhaupt, das wenig Gegenwehr zeigte, in ihre 24. Session. „Es ist wieder Narrenzeit, ja mei, wie des de Teugonia freut“; begrüßte Jackermeier die Maskierten. Die diesjährige Prüfung. Die er ihnen vor der Schlüsselübergabe auferlegt hatte, das Essen eines Schokokusses ohne Gebrauch der Hände, meisterte Geitner am Besten. In Sekundenschnelle saugte sie die mit Schokolade überzogene Süßigkeit an. Dann verspeiste sie diese genüsslich, während ihre vier Kolleginnen aus der Vorstandschaft umständlicher vorgingen.

Ein bestimmtes Motto hat die FG nicht gewählt. „Wir wollen frei von jeglichen Zwängen“, so Geitner. Im Programm ist ein Gardetanz, der Showblock „Mit Rockmedley und alternativer Rockshow (Queen, Fratellis, Imagine Dragons sowie Radio Active)“. Manuela Dorsch hat den Showblock einstudiert. Die Garde marschiert zu „Rock‘n all over the World“ ein.

Das Gardetraining begann drei Wochen nach der letzten Session im März. Im Showblock der Großen sind 13 aktiv. In der Kindergarde 14 (12 bis 15 Jahre), Jugendgarde 11 (5 bis 10 Jahre). An Nachwuchs bei den Gardemädels fehlt es nicht. Leider gibt es in diesem Jahr kein Kinderprinzenpaar.

Zwei Teufelinnen

Die beiden Teufelinnen der Jugendgarde, Nadine und Selina (beide 12 Jahre), sagen, dass ihnen das Tanzen in der Garde Spaß mache. Manchmal sei es anstrengen, aber schön und die Stimmung riesig. Die Schule leide nicht darunter. Beides sei gut vereinbar. Die achtjährige Alicia (KiGa) spannt die ganze Familie ein. Mama muss mittanzen. Manchmal hopst sie so sehr und macht Lärm, so die Mutter. Dem kleinen Bruder macht das nichts aus. Er ist wie sein Vater FC Bayern Fan. Ein kleiner Pandabär verwunderte an diesem Morgen seine Mutter. Hat die Kleine tatsächlich ihren Schnuller selbst im Mülleimer entsorgt. Hoffentlich ist am Abend nicht das Geschrei groß, meint die Mama und sagt: „Wir haben Ersatz im Hause. Zum Abschluss gab es im Vereinsheim die erste Faschingsparty und den Orden 2018 für Offiziellen.“

Prinzessin Magdalena I. (20 Jahre) war schon in der Garde. Nach langem Überlegen sagte sie letztendlich ja. Die Kleiderauswahl war schwer. Sie ist pharmazeutisch technische Angestellte in einer Schierlinger Apotheke. Einmal pro Woche hat sie Tanztraining mit ihrem Prinzen Daniel III. (24). Beide sind auch privat miteinander verbandelt.

Daniel III. ist Qualitätsprüfer bei Krones in Neutraubling. Bei ihm hat die Zusage auch etwas länger gedauert. Er ist sozusagen ein Faschingsneuling im organisierten Bereich. Als Jugendlicher war er bei der KLJB Allersdorf bei Umzügen dabei. „Dass ich Prinz bin, daran ist meine Freundin Magdalena I. schuld“, sagt er.

Beide sind sich sicher, das wird eine schöne, aber auch stressige Zeit. Die Prinzessin hat den Virus Fasching geerbt. Cousine Corinna war Prinzessin in 2016. Das normale Kostüm der Prinzessin ist ein Steam-Punk und das des Prinzen das eines amerikanischen Polizisten.

120 Mitglieder

  • Der Inthronisationsball

    findet am 17. November 19.30 Uhr im Weißen Brauhaus Kelheim (ausverkauft) statt. Der Faschingszug ist für Samstag, 27. Januar, um 15 Uhr geplant (anschließend: Mega-Faschingsparty mit DJ Hanika; Anmeldung ab 1. Dezember)

  • Auftritte sind ab

    Januar jedes Wochenende und bei den Faschingszügen in Langquaid, Rohr, Beratzhausen und anderen Garden. Die Teugonia wurde 1993/1994 von Edith Listl gegründet. Bis 2008 war die Teugonia eine Unterabteilung des Radfahrvereins „Allheil“. Aktuell hat die Teugonia 120 Mitglieder, von denen über 50 aktive Tänzerinnen, bzw. Elferräte oder Präsidiumsmitglieder sind.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht