mz_logo

Region Kelheim
Dienstag, 26. September 2017 21° 1

Generalüberholung

Der Dampfstrahler läutet den Herbst ein

Bevor das Keldorado in Kelheim in die Herbst- und Wintersaison starten kann, gibt es noch einiges zu tun.
Von Elfi Bachmeier-Fausten

Mit Dampfstrahler wird die Wasserüberlaufrinne an diesem Becken gerade gereinigt. Fotos: Bachmeier-Fausten

Kelheim.Es ist kühl, obwohl die Sonne scheint. Sie hat sich durch den Morgennebel gekämpft. Obwohl dem Kalender nach noch Sommer ist, ist der Herbst schon zu spüren. Die Sommersaison im Kelheimer Freibad ist zu Ende. Am Sonntag war der letzte Tag. Seit Wochenbeginn laufen im Keldorado die Vorbereitungen für die Herbst- und Wintersaison. Die Revisionsarbeiten dauern bis 21. September. Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang am 22. September soll das Keldorado für Badegäste wieder geöffnet. sein.

Etwa 60 000 Euro an Kosten

Während der knapp zweiwöchigen Schließzeit ist einiges zu erledigen: Fliesen werden ausgebessert, die Rutsche inspiziert und wo nötig repariert, ebenso die Wasseraufbereitung und die Filter-, Lüftungs- und Brandmeldeanlage. Auch die Becken, Duschen, Garderoben und Umkleiden werden vom Schmutz, den der Sommer hinterlassen hat, gereinigt. 60000 bis 65000 Euro kostet das alles zusammen, sagt Betriebsleiter Thomas Hopfinger.

Keldorado-Geschäftsführer Thomas Hopfinger Foto: Bachmeier-Fausten

Gleich nach Betriebsschluss am Sonntagabend wurde das Warmbecken entleert. Drei Mitarbeiter hatten deswegen bis 23 Uhr Dienst. Das Becken muss vor den Verfugungsarbeiten noch gereinigt werden. Die Fachkraft zum Verfugen ist für Mitte der Woche gebucht. „Das Verfugungsmaterial braucht mindestens vier bis fünf Tage, bis es ausgehärtet ist.“ Deshalb müsse man möglichst früh sehen, die Vorbereitungen zu treffen, so Thomas Hopfinger. Er managt die Revision und hat darin seit Jahren Erfahrung. Der Geschäftsführer weist darauf hin, dass „auch Schäden an den Fliesen sein können, die man erst sieht, wenn das Wasser raus ist“. Und der Zeitraum, der für die Arbeiten in der Freizeiteinrichtung zur Verfügung steht, ist auch begrenzt, da bereits der Wiedereröffnungstermin festgelegt ist. Obwohl so eine Generalüberholung, die vor der Sommer- und Herbstsaison in der Freizeiteinrichtung auf dem Programm steht, für Thomas Hopfinger nichts Neues ist, sagt er: „Es ist immer wieder eine Herausforderung.“ Denn nicht alles könnte geplant werden, „zum Beispiel das Wetter und Schäden, die erst entdeckt werden bei Inspektionsarbeiten“.

Techniker Kai Gehrmann überprüft die Brandmeldeanlage. Foto: Bachmeier-Fausten

Bei solchen unliebsamen Überraschungen „muss man improvisieren und schnell handeln, um den Eröffnungstag nicht zu gefährden“. In der Vergangenheit habe der geplante Eröffnungstag „immer gehalten werden können“. Aber es sei auch schon vorgekommen, dass Teilanlagen gesperrt werden hätten müssen. „Einmal hat es den Boden des Nichtschwimmerbeckens gehoben.“ Als Thomas Hopfinger das erwähnt, weist er darauf hin, dass „Hunderte Tonnen Druck auf den Beckenwänden und dem Boden liegen, wenn die Becken mit Wasser gefüllt sind. Beim Ablassen geht der Druck von den Bauteilen weg. Da bewegt sich das Ganze.“

Keldorado-Chef Thomas Hopfinger erläutert die Revision. Video: Bachmeier-Fausten

Es sind auch die Inspektion und Instandhaltung bei den technischen Anlagen. Das meiste dort werde in den nächsten Tagen erledigt. Beispielsweise muss das Filtermaterial eines Stahlkessels ausgewechselt werden. Es handelt sich dabei um Aktivkohle und Sand in verschiedenen Körnungen. Das neue Material ist bereits vor Ort auf Paletten.

Einen Bericht über den Keldorado-Geburtstag in diesem Jahr lesen Sie hier

Nicht nur Kräfte von Firmen arbeiten im Keldorado, sondern auch Mitarbeiter der Keldorado Bäderbetriebe GmbH sind im Einsatz. Yvonne Wibmer beispielsweise entfernt mit einem Messer Silikonfugen zwischen den Wänden der Duschkabinen, die erneuert werden müssen.

Yvone Wibmer entfernt an den Duschwänden Silikonfugen. Foto: Bachmeier-Fausten

Bernhard Swetlik reinigt gerade die Überläufe beim Außenbecken mittels Dampfstrahler und die weißen Abdeckungen aus Kunststoff. Dann hebt er die Bahnen mit einer Kollegin wieder ein. Bereits um 7 Uhr ist Fliesenleger Michael Zimmermann mit einem Bademeister durch das ganze Keldorado – einschließlich Saunabereich und der Gastronomie – gegangen, und hat alle schadhaften Fliesen mit einem „X“ markiert. Stück für Stück entfernt er nun die Fliesen mit Abplatzungen.

Fliesenleger Michael Zimmermann ersetzt schadhafte Fliesen. Foto: Bachmeier-Fausten

Die ersten hatte Michael Zimmermann schon entfernt, als die Reporterin unseres Medienhauses kurz vor 9 Uhr mit ihm in der Badehalle spricht. Der Selbstständige arbeitet gerade am Rand des Nichtschwimmerbeckens – schneidet Fugen mit dem Messer heraus, ist mit dem Trennschleifer am Werk und stemmt. Die Schäden seien Verschleißerscheinungen. Zimmermann schätzt, dass „zwischen 60 und 80“ Fliesen auszuwechseln sind. „Im vergangenen Jahr waren es über 100“, sagt der Handwerker.

Im Freien bleibt Wasser in Becken

Der Pool ist noch mit Wasser gefüllt. Keldorado-Mitarbeiter Hagen Schulz setzt die Pumpe in Betrieb, um das Wasser über einen Schlauch ins Schwimmerbecken zu leiten. Von dort wird es dann teilweise ins Außenbecken gepumpt.

Die Pumpe wird in Betrieb gesetzt. Foto: Bachmeier-Fausten

Die Becken im Freien werden fast bis zum Rand gefüllt. Denn dort bleibt das Wasser „als Frostschutz drinnen“, so Geschäftsführer Thomas Hopfinger. Die Umwälzanlage draußen ist am Sonntagabend bei Betriebsende abgestellt worden. Im Freibadbereich erfolgen lediglich Einwinterungsarbeiten. Laut Thomas Hopfinger werden beispielsweise das Beachvolleyballfeld abgebaut und Spielgeräte, soweit notwendig, eingewintert. 2018 besteht das Freibad 50 Jahre. Im Sommer waren im Stadtrat die Planentwürfe für eine Neugestaltung im Freibadebereich vorgestellt worden. Man werde sich mit den Planentwürfen für die Variante eins mit Badehalle und Nichtschwimmerbecken, die die meisten im Stadtrat „für gut befanden“ befassen. Es ginge um den Ablauf der Planung. Thomas Hopfinger geht „zum jetzigen Zeitpunkt nicht davon aus“, dass 2018 schon zum Bauen begonnen werde.

Die Angebote der Freizeiteinrichtung

  • Veranstaltungen

    Mehrere Veranstaltungen und Aktionen sind in der Herbst-/Wintersaison wieder von der Keldorado Bäderbetriebe GmbH geplant. Geschäftsführer Thomas Hopfinger nennt die „bewährte“ Halloween-Party Ende Oktober.

  • Gewinne

    Im Oktober lautet das Motto im Keldorado „Fit und gesund“. Hopfinger: „Dazu werden jede Woche unter den Gästen fünf Wertmarken für die Infrarot-Kabine verlost.“ Für November kündigt er eine Rabatt-Aktion für das Shop-Sortiment an. Im Dezember ist die Adventskalender-Aktion, bei der „täglich tolle Preise zu gewinnen sind“.

  • Party

    Und am Samstag, 13. Januar, findet im Keldorado in Kelheim eine große Poolparty statt. Dabei sorgt das Zephyrus Discoteam für Unterhaltung und Spaß. Dieses sei bei der diesjährigen Jubiläumsparty im Keldorado gut angekommen, so Hopfinger.

Nun aber haben erst einmal die Revisionsarbeiten Priorität. Der Keldorado-Chef informiert sich genau über die Wettervorhersagen, da auch Verfugungsarbeiten im Warmbecken außen zu erledigen sind. Dafür seien trockenes Wetter und nicht zu kühle Temperaturen erforderlich, da ansonsten die Materialien nicht verarbeitet werden könnten. Auch wenn es draußen schon herbstlich ist, in der Schwimmhalle ist es zu Wochenanfang noch wohlig warm: die Wärme im Gebäude „ist noch gespeichert und auch das Wasser ist noch warm. Es kühlt nicht so schnell ab.“ Aber in den nächsten Tagen werden während der Revision auch in die Keldorado-Halle herbstlichen Temperaturen einziehen.

Weitere Berichte aus Kelheim lesen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht