mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 19. November 2017 3

Rallye

Donau Classic: Wenn die Oldtimer rollen

Mehr als 200 Young- und Oldtimer waren bei der 12. Donau-Classic bei der „Altmühl-Limes-Tour“ am Start.

  • Sportliche Eleganz und für die damalige zeit schon ganz schön was unter der Haube: Der MG A Roadster Baujahr 1957 mit 1500 ccm und 72 PS Foto: Kolbinger
  • Ein ganz klarer Fall von Wiederholungstäter – diesem Teilnehmer gefällt es wohl bei der Donau Classic. Foto: Kolbinger
  • Ein Publikumsliebling, den jeder gerne mit in die heimische Garage genommen hätte: Volkswagen T1 Transporter; Baujahr 1964, 1600 ccm und 85 PS Foto: Kolbinger

Riedenburg.Eine der schönsten Oldtimer-Rallyes in Deutschland führt alljährlich zahlreiche Oldtimerpiloten aus dem In- und Ausland in die zentralbayerische Automobilregion Ingolstadt. „2017 finden sich Teams aus acht Nationen zur Donau Classic ein. Fahrer aus Finnland, der Schweiz, den Niederlanden, Tschechien, Rumänien, Österreich, Spanien und nahezu dem gesamten Bundesgebiet machen sich auf die Reise, um eine der schönsten Gegenden Bayerns im historischen Automobil zu erkunden“, teilt das Organisationsteam mit.

Ein Zuschauermagnet

Die Donau Classic ist Jahr für Jahr ein Zuschauermagnet. Traditionell bereiten mehrere tausend Zuschauer dem rollenden Automobilmuseum einen begeisterten Empfang – sowohl entlang der malerischen Fahrtrouten, als auch bei den zahlreichen spektakulären Wertungsprüfungen und Durchfahrtskontrollen. So war es auch diesmal.

Am Freitag führte die Altmühltal-Limes-Tour zur Mittagesrast auf die Ritterschänke Randeck über die malerische Route die Teams über Wellheim, Eichstätt und Berching. Nach dem Restart in Randeck ging es über Riedenburg, Beilngries, Denkendorf, und Kösching weiter und zurück nach Ingolstadt zum Tagesziel im Audi Forum.

Am Samstag ist mit der Hopfenland-Tour die letzte Tagesetappe der Donau Classic 2017 zu absolvieren. Gestartet wird im Audi Forum Ingolstadt. Bis zum Mittagsziel „Eisvogel“ in Bad Gögging kann das rollende Automobilmuseum am Flughafen Manching, in Geisenfeld, Vohburg, Stausacker, Kelheim, Saal, Langquaid und Gaden ausführlichst in Augenschein genommen werden.

Restart am „Eisvogel“

Nach dem Restart am „Eisvogel“ um 13 Uhr geht’s allmählich auf die Zielgerade. Über die Limes-Therme, Geisenfeld, Pfaffenhofen, Winden, und Manching führen die letzten Kilometer der zwölften Auflage der Donau Classic zurück ins Audi Forum Ingolstadt, wo es zum letzten Mal bei der diesjährigen Donau Classic über die Zielrampe geht.

Weitere Nachrichten aus Riedenburg gibt es hier

12. Donau Classic 2017

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht