mz_logo

Region Kelheim
Dienstag, 24. Oktober 2017 13° 5

Fussball

Erst Tore, dann Selfies schießen

Zur Freude der Fans bereiten sich die Spielerinnen der deutschen Nationalelf in Neustadt vor – für die erste WM-Quali.
Von Emily Buchner

Steffi Jones (links) überwacht ihre Damen beim öffentlichen Training auf dem Platz des TSV Neustadt.Fotos: Buchner

Neustadt.Voller Konzentration verlassen die Spielerinnen der deutschen Fußballnationalmannschaft das Sportheim des TSV Neustadt in Richtung Fußballplatz. Jede Bewegung wird von den Fans, die zu diesem öffentlichen Training auf den Fußballplatz gekommen sind, verfolgt. Hinter einer Absperrung können sie den Ablauf des Trainings beobachten:

Die Frauen, unter anderem Dzenifer Marozsan, Simone Laudehr und Svenja Huth, versammeln sich auf dem Platz und nach einer kurzen Besprechung, beginnen sie ihre Runden um den Platz zu traben. Es ist das vorletzte Training, das sie am Neustädter Fußballplatz abhalten, bevor das große Spiel am Samstag stattfindet – das erste Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich. Gegner ist Slowenien, aufeinandertreffen werden die beiden Mannschaften in Ingolstadt.

So war es möglich, dass die Frauenmannschaft – inzwischen dritten Mal – den Neustädter Fußballplatz für ihr Training nutzen kann. „Es ist eine besondere Ehre für uns, dass die Mannschaft wieder bei uns trainiert“, freut sich Niklas Meltschoch vom TSV.

Es sei eine bewusste Entscheidung gewesen, zum wiederholten Male das Training hier abzuhalten. „Wir waren der erste Ansprechpartner und inzwischen bleiben wir in Kontakt. Handynummern und E-Mail-Adressen sind ausgetauscht“, erklärt Niklas Meltschoch.

Insgesamt wurden fünf Trainings angekündigt – das letzte wird am Sonntag nach dem großen Spiel stattfinden; laut Meltschoch „vor allem für diejenigen, die weniger zum Einsatz kamen“.

Die Fußballerinnen gehen währenddessen zu ihrem Aufwärmprogramm über. Geht es bei den Dehnübungen noch ruhig zu, fordert die nächste Übung Geschwindigkeit und schnelle Reaktion: Die Bälle werden hin- und hergeschossen, angenommen, abgegeben und zwischen den Dummies vorbeimanövriert. Pässe werden mit hohen und flachen Bällen trainiert und ab und an hört man ein zufriedenes „super, sehr gut, genau so“ von Bundestrainerin Steffi Jones.

Parallel findet bei den Toren spezielles Training für die Torwärterinnen statt – alles auf einem ebenen Rasen. Reiner Ebner, Jugendtrainer der A-Jugend, erklärt: „Der Rasen muss für die Spielerinnen perfekt sein. Er wird jetzt jeden Tag gemäht, was den Rasen auf die Dauer ziemlich in Anspruch nimmt. Zum Glück regnet es nicht, sonst hätten wir nach dem Training viele Löcher im Boden – das wäre für das Training der Mannschaft nicht gut.“

In der Zwischenzeit haben sich die Frauen der Nationalmannschaft in zwei Gruppen aufgeteilt und spielen gegeneinander. Die hohe Qualität und die Ausdauer, die sie an den Tag legen, lassen auf ein spannendes Spiel am Samstag hoffen.

Für die Fußballerinnen endet das Training und für die Fans beginnt das Highlight des Tages – die Spielerinnen stehen nun für Autogramme und Fotos mit ihren Fans zur Verfügung. Erst als alle Besucher mit Autogrammen versorgt sind, verlassen die Sportlerinnen den Platz und hinterlassen glückliche Fans.

Das sagen die Fans am Spielfeldrand

Mona Meltschoch

Mona Meltschoch: „Ich bin hier beim TSV in der Frauenmannschaft Torwartin. Es ist toll, hier beim Training zuschauen zu können. Da sieht man, was man selber noch alles verbessern kann. Mein größtes Vorbild ist die Torwartin Almuth Schult.“

Julia Faderl

Julia Faderl: „Ich spiele selber seit 15 Jahren Fußball im Verein. Es ist was Besonderes, heute die Frauenfußballnationalmannschaft treffen zu können. Von Dzsenifer Marozsán bin ich großer Fan und konnte sogar eine Unterschrift von ihr ergattern.“

Collin Lee Bamberg

Collin Lee Bamberg: „Mein Vater und ich sind große Fußballfans, besonders von der Frauenfußballmannschaft. Deswegen wollten wir heute das Training anschauen. Am Samstag besuchen wir zusammen das Qualifikationsspiel in Ingolstadt.“

Jörn Rudolph

Jörn Rudolph: „Ich komme aus Essen und mache momentan eine Fahrradtour. Da ich von diesem öffentlichen Training wusste, habe ich den Umweg auf mich genommen, um hierher zu kommen. Ich bin nämlich großer Fan von dieser Mannschaft.“

Das sagt Mittelfeld-Spielerin Simone Laudehr im Interview

Simone Laudehr

Frau Laudehr, wie ist es als gebürtige Regensburgerin wieder in der Region zu sein?


Da ich nun bei Bayern München spiele, bin ich zumindest viel im bayerischen Land. Jetzt beim Training wieder in der Nähe von Regensburg zu sein, ist aber besonders schön. Für mich ist Regensburg immer noch die schönste Stadt in Europa und ich fühle mich sehr verbunden mit ihr.

Was wollen Sie jungen Mädchen/Frauen mit auf den Weg geben, die in einem männerdominierten Bereich tätig sein wollen?

Für mich war immer klar, dass ich meinen eigenen Weg gehen will. Als kleines Mädchen hatte ich schon viele Jungs als Freunde und bin dadurch sehr selbstbewusst geworden. Mit auf den Weg geben will ich, dass man an sich glauben muss, Selbstbewusstsein braucht und man sich nicht von Äußerem zu stark beeinflussen lassen darf. Wenn man mit genügend Eifer und Ehrgeiz hinter etwas steht, kann man seine Ziele erreichen – und wenn nicht, hat man zumindest alles versucht. Das ist auch mein Motto.“

Wie ist es für Sie, wenn Sie auf Fans treffen?

Auf Fans zu treffen ist immer toll. Durch Twitter, Instagram und Facebook kann man mit Fans in Kontakt bleiben, aber wenn sie zum Training kommen, ist das etwas ganz Besonderes. Es ist schön, zu sehen, dass die Fans an einen glauben. Dann spielt man nicht nur mehr für sich, fürs Team und für die Trainer, sondern auch für die Fans. Ich liebe den Fußball und das zeigen zu können, ist toll.

Am Samstag, 16. September, findet das erste Qualifikationsspiel für die WM 2019 gegen Slowenien statt. Um 14 Uhr wird es live im ZDF ausgestrahlt.

Mehr Aktuelles aus Neustadt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht