mz_logo

Region Kelheim
Samstag, 3. Dezember 2016 3

Tierquälerei

Leberwurst war vergiftet

Die Kelheimer Polizei ermittelt in Biburg und Ihrlerstein. Eine Katze wurde angeschossen.

Biburg/Ihrlerstein.

Ein Unbekannter hat offenbar versucht, mit einer mit Rattengift oder Kunstdünger präparierten Leberwurst drei Windhunde zu vergiften. Glücklicherweise nahmen die Hunde die Wurst allerdings nicht an. Der Unbekannte warf den Gift-Köder am Freitag zwischen 8 und 17 Uhr auf das Gelände eines Anwesen an der Hauptstraße, auf dem sich die Hunde aufhielten.

Die Polizei hofft bei der Aufklärung auf Unterstützung durch die Bevölkerung und fragt: Wer kann Hinweise zu dem verwendeten Giftköder machen oder hat eine Person beobachtet, die für diese Tat infrage kommt?

In Ihrlerstein hat am Donnerstag zwischen 17 und 18 Uhr ein Unbekannter mit einem Luftgewehr auf eine Katze geschossen. Der Besitzer des Tieres, ein 49-jähriger Ihrlersteiner, hatte festgestellt, dass seine Katze am Rücken verletzt war. Eine Tierärztin entfernte der Katze eine Luftgewehrkugel aus dem Rücken. Die Katze dürfte im Bereich Zeisigweg in Ihrlerstein von einem bisher unbekannten Täter angeschossen worden sein. Ermittlungen wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und Waffengesetz wurden aufgenommen.

Hinweise in beiden Fällen an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel. (09441) 5042-0.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht