mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 19. November 2017 7

Verkehr

Maxbrücke stadtauswärts befahrbar

Die Biller-Kreuzung in Kelheim wird laut Staatlichem Bauamt Landshut am Nachmittag des 23. Oktobers freigegeben.
Von Elfi Bachmeier-Fausten

Die Biller-Kreuzung in Kelheim wird am 23. Oktober am Nachmittag für den Verkehr freigegeben. Foto: eb/Archiv

Kelheim.Die Maximilianbrücke in Kelheim ist wieder in Richtung Süden befahrbar. Auf Anfrage war am Montag von Manfred Dreier, Bereichsleiter beim Staatlichen Bauamt Landshut, zu erfahren, dass seit Ende vergangener Woche die Maximilianbrücke aus Richtung Bahnhofstraße in Richtung Donaupark und Hohenpfahl wieder für den Verkehr geöffnet ist. Die sogenannte Biller-Kreuzung ist Dreier zufolge am Montag, 23. Oktober, nachmittags wieder befahrbar. In einer kurze Zeit nach dem Gespräch mit Manfred Dreier eingehenden Pressemitteilung des Staatlichen Bauamtes steht, dass nach den heutigen Markierungsarbeiten die Biller-Kreuzung heute Nachmittag wieder für den Verkehr freigegeben wird. „Die Markierungsarbeiten konnten aufgrund eines technischen Defektes der Markierungsgerätschaften nicht Ende letzter Woche durchgeführt werden“, teilte die Behörde mit. Gesperrt bleiben weiterhin die beiden Brücken östlich der Altstadt, um die restlichen Arbeiten erledigen zu können. Die Sperrung ist laut Mitteilung analog des ersten Bauabschnitts bis Ende Oktober. Nach Auskunft des Bereichsleiters erfolgt in dieser Woche der Einbau der Übergangskonstruktionen bei der Brücke über den Main-Donau-Kanal und bei der Brücke über die kleine Donau. Das seien die letzten Arbeiten im Zuge der Brückensanierung.

Über die Bahnhofstraße kann wieder auf die Maximilianbrücke gefahren werden. Foto: Bachmeier-Fausten

Die Asphaltierungsarbeiten im Zuge der Sanierung der Kanalbrücke und der Brücke über die Kleine Donau in Kelheim konnten Ende vergangener Woche abgeschlossen werden, teilte die Behörde mit.

Aufgrund von Schäden müssen die in die Jahre gekommenen Fahrbahnübergänge der Brücken über den Main-Donau Kanal und der Kleinen Donau erneuert werden.

Mit den Übergangskonstruktionen wurde in der vergangenen Woche auch der Fahrbahnbelag der Staatsstraße 2233 im Bereich zwischen der Anbindung Kreisverkehr McDonalds und der Anbindung der Schäfflerstraße (Zufahrt Einkaufszentrum Kelheim) erneuert.

In der Pressemitteilung wird auch darauf hingewiesen: „Die Bauarbeiten sind witterungsabhängig und können sich bei entsprechend schlechter Witterung zeitlich nach hinten verschieben. Das Staatliche Bauamt Landshut bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen im Zuge der Bauarbeiten. Die ausführende Firma und das Staatliche Bauamt Landshut sind bemüht, die Arbeiten so kurz wie möglich zu halten.

Nach Auskunft des Leiters der unteren Straßenverkehrsbehörde, Mike Süß, bleibe der Linienverkehr zunächst auf dem Stand der vergangenen zwei Wochen. „So wie es jetzt aussieht“, gelte ab 6. November wieder der Fahrplan wie vor der Brückensanierung. Diesen Zeitraum benötige die RBO für die Umstellung, u. a. seien die Fahrpläne wieder in das Programm einzupflegen und auszuhängen.

Weitere Berichte aus Kelheim lesen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht