mz_logo

Region Kelheim
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Spende

Mehr als 30 000 Euro gespendet

Kurz vor Weihnachten übergab die Raiffeisenbank Bad Gögging finanzielle Hilfen an Vereine und Institutionen.
von Heike S. Heindl

Spendenübergabe in der Raiffeisenbank Neustadt. Foto: Heindl

Neustadt.Ein festlich geschmückter Baum, der Nikolaus in Begleitung zweier bezaubernder Englein, dazu Plätzchen- und Glühweinduft. Ein Hauch von Weihnachten erwartete die vielen Ehrenamtlichen und Gäste, die am Donnerstagabend in die Raiffeisenbank in Neustadt gekommen waren. Diese hatte zur alljährlichen Verteilung von Spenden aus dem Gewinnsparen geladen.

Glühwein im Innenhof

Viele Vertreter von Vereinen, Schulen, Kindergärten, Pfarrgemeinden und gemeinnützigen Organisationen sorgten dafür, dass in der Schalterhalle, in der die Traditionsveranstaltung stattfand, kaum noch Platz zu finden war. Traditionell wurde im Innenhof der Bank heißer Glühwein angeboten und im Nebenraum Häppchen und Getränke serviert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sorgten sich bestens für das Wohl ihre Gäste.

Zur feierlichen Einstimmung spielten Michael Waltl und Lukas Bräumann mit dem Tenorhorn und Andreas Poschenrieder und Roland Hirmer mit der Trompete bekannte weihnachtliche Lieder. Vorstand der Raiffeisenbank Johann Glas freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Ehrenamtsvertreter, ehemaligen Mitarbeitern, Bürgermeister Dr. Johann Bergermeier aus Siegenburg, den Aufsichtsräten und vielen weiteren Gästen.

Glas erklärte, dass das Gewinnsparen, das 1952 gegründet wurde, nichts von seiner Aktualität verloren hätte. Rund 24 000 Gewinnsparlose nehmen an den monatlichen Auslosungen in Bayern teil. Die Chancen auf einen Hauptgewinn mit rund eins zu 5200 seien außergewöhnlich gut. Besonders interessant seien neben den vielen Gewinnen, die Sonderverlosungen und die Sofortrente für fünf Jahre mit monatlich 2500 Euro, die es bei der Jahresschlussverlosung zu gewinnen gibt.

Allein von Januar bis November, betrug die Summe der an die Gewinnsparlosinhaber ausgeschütteten Geld- und Sachgewinne, knapp 173 000 Euro. Er wies weiter darauf hin, dass der Gewinnsparverein im kommenden Jahr 66 Jahre alt werde – dies sei ein Grund zum Feiern. Deswegen gäbe es zusätzlich über das ganze Jahr verteilt, 66 Mini One Cabrio, 66 Elektroroller und 66 Road-Trips auf der Route 66 für zwei Personen zu gewinnen. Die sichersten Gewinne erzielen jedoch gemeinnützige, mildtätige und karitative Einrichtungen. Pro Los werden 25 Cent verwendet, um Menschen in Not, sowie gemeinnützige Einrichtungen zu unterstützen. Ihnen kommt der Reinertrag aus dem Gewinnsparen zugute.

Reinertrag: 14 Millionen Euro

Im ablaufenden Jahr 2017 waren dies rund 14 Millionen Euro. Davon wurden an diesem Abend in Neustadt 30 150 Euro an Vereine und Institutionen überreicht und zur selben Zeit in der Geschäftsstelle in Abensberg 31 170 Euro. Dazu kommen noch 8580 Euro aus den Azubi-Projekten und 12 100 Euro aus sonstigen Spenden. Alle Spendengelder zusammengerechnet, hat die Raiffeisenbank Bad Gögging in diesem Jahr – für ein besseres soziales Leben in der Heimat – knapp 82 000 Euro investiert.

Dr. Johann Bergermeier, der für den verhinderten Neustädter Bürgermeister Thomas Reimer die Begrüßungsworte hielt, erinnerte daran, dass auch bei kleinen Weh-Wehchen die Raiffeisenbanken persönlich zur Verfügung stehen. „Eine Internetbank macht so etwas nicht. Die Raiffeisenbanken gehören zu Bayern und Vereine leben vom Engagement der Ehrenamtlichen und diese brauchen immer wieder ein wenig Geld“, sagte er.

Lena Seidl (l.) und Amelie Kopsch waren die Weihnachtsengel.

Weitere Nachrichten aus Neustadt finden Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht