mz_logo

Region Kelheim
Samstag, 16. Dezember 2017 10

Leidenschaft

Mit der Modellbahn durch die Heimat

Die Modellbahn AG der Johann-Simon-Mayr-Realschule Riedenburg trat bei der 26. Modellbahnbörse in Regenstauf auf.

  • In Regenstauf (Landkreis Regensburg) präsentierten die Riedenburger Realschüler ihre Modellbahnanlage. Fotos: Friedel Helmich
  • Das Lob der vielen Besucher freute die Schüler aus Riedenburg.

Riedenburg.Die Modellbaugruppe der Johann-Simon-Mayr-Realschule Riedenburg konnte ihre HO-Modulanlage der Bahnstrecke Riedenburg-Altmannstein wieder einmal der Öffentlichkeit präsentieren. Die jungen Modellbahner waren mit ihrem Begleiter, dem ehemaligen Konrektor der Staatlichen Realschule Friedel Helmich, einer Einladung der Eisenbahnfreunde Regenstauf in die Jahnhalle in Regenstauf gefolgt. Dort fand an zwei Tagen die 26. Modellbahnbörse statt, bei der 22 Aussteller neue und gebrauchte Modellbahnartikel anboten.

An solchen Wochenenden strömen pro Tag zwischen 500 und 600 Besucher in die Jahnhalle, und diesmal war die Modulanlage der JSM-Realschule die besondere Attraktion. Es war nicht einfach, den Abbau der Anlage in der Schule und den dortigen Aufbau zu bewältigen, doch das Lob der vielen Besucher für die realistische Nachbildung der Bahn aus den 1960er Jahren entschädigte für die Mühe. Der Transport der acht Module, die zusammen gesetzt eine Länge von zwölf Metern haben, erfolgte mit einem ausgeliehenen 7,50-Tonnen-Lkw mit Hebebühne. Die Kosten dafür übernahm dankenswerterweise der Förderverein der JSM-Realschule. Dank gebührt auch den Eltern der Schüler, die die Beförderung ihrer Kinder nach Regenstauf in Fahrgemeinschaften sicherstellten.

Der abwechslungsreiche Fahrbetrieb im Team machte allen Beteiligten große Freude, weil man zwei Tage lang ausgiebig mit Loks und Wagen fahren konnte. Es gab vielfältiges Lob von den Besuchern, und manch einer erinnerte sich an frühere Ausflüge ins Altmühltal. „Schau mal, da waren wir schon“, hörte man des Öfteren mit Blick auf das schöne Modul von Schloss Prunn. Viele Besucher fanden es erstaunlich, dass die Schüler sich mit großer Begeisterung mit der Modellbahn beschäftigten, wo es doch immer heißt, dass die heutige Jugend nur noch den Computer und das Internet kennt.

Auch die Frage, wie lange die Schüler an der Anlage gearbeitet haben, wurde immer wieder gestellt. Immerhin beschäftigt sich die Modellbahn AG der JSM-Realschule schon 16 Jahre mit dem Bau von Modellbahn-Modulen, in jedem Schuljahr mit wechselndem Personal, aber mit stets gleicher Begeisterung. Alles begann mit dem Projekt „Modellbahn und Schule“ der Spielwarenindustrie im Jahr 2001. Damals bauten 102 Schulen in Deutschland 216 HO-Module, jeweils 100 mal 60 Zentimeter groß, die mit zwei Gleisen bestückt und mit der Darstellung von landestypischen Merkmalen der jeweiligen Region versehen waren, und schickten sie zur Neuen Messe München. Dort wurden die Module in einer der großen Messehallen zu einer riesigen und von vielen Besuchern der Modellbahnmesse bewunderten Modellbahnanlage zusammengesetzt.

Dabei war auch eine kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Johann-Simon-Mayr-Realschule Riedenburg mit ihren Lehrern Friedel Helmich und Christian Probst, die sich mit einer Nachbildung von Schloss Prunn an dem Projekt beteiligt hatten. Sie belegten den sechsten Platz von 32 teilnehmenden Realschulen. Angespornt durch den Erfolg kam bald danach der Gedanke auf, den Bau von Modulen fortzusetzen, und zwar nach dem Vorbild der 1973 aufgelassenen Bahnstrecke Ingolstadt-Riedenburg. So entstanden in den folgenden Schuljahren sieben zusätzliche Module, auf denen Zugbetrieb mit Modellen aus den 1960er Jahren stattfindet. Die Module zeigen den Bahnhof Riedenburg in zwei Teilen, das ehemalige Lagerhaus Wöhrl mit Gleisanschluss, den Bahnhof Altmannstein, ein Sägewerk, ein Hopfenfeld und eine fiktive Bahnstrecke zur Befreiungshalle in Kelheim. Jedes Modul war eine neue Herausforderung für die Modellbaugruppe, galt es doch verschiedenste Arbeiten auszuführen, z. B. den Modulkasten mit der Aufständerung zu bauen, die Gleise zu verlegen, die Landschaft zu gestalten und die elektrischen Funktionen sicher zu stellen.

Weitere Berichte aus Riedenburg

Auch künftig auf Reisen

  • ihrer Modellbahnanlage anlässlich der 26. Modellbahnbörse der Eisenbahnfreunde war ein großes Erlebnis für die Mitglieder der JSM-Modellbahn AG, was nicht zuletzt an der guten Organisation der Veranstaltung und an der herzlichen Aufnahme durch die Eisenbahnfreunde Regenstauf lag.

  • Schnitzel, Schweinebraten

    und freie Getränke sorgten dafür, dass die Motivation der Schüler niemals nachließ. So war es kein Wunder, dass sie sich nach der Veranstaltung in Regenstauf einig waren, dass man wieder mit der Schulanlage auf Reisen gehen möchte, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht