mz_logo

Region Kelheim
Montag, 23. Oktober 2017 12° 7

Polit-Abc

„Pflegenotstand: eine Schande fürs Land“

Am 24.9. haben Sie die Wahl. Wir stellen die Bundestags-Direktkandidaten für Kelheim-Landshut vor. Heute: Hubert Aiwanger, FW

Hubert Aiwanger möchte für die Freien Wähler in den Bundestag einziehen, für den Wahlkreis Kelheim-Landshut. Foto: FW

Kelheim.Neun Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich am 24. September um das Bundestags-Direktmandat für den Wahlkreis Kelheim - Landshut. Wir haben alle um Statements zu vorgegebenen Stichworten, von A bis Z, gebeten. Geantwortet haben uns, mit Ausnahme der AfD, alle Bewerber/innen. Deren Antworten veröffentlichen wir in ausgeloster Reihenfolge.

A93 & Bundesstraßen:

In gutem, teil besseren Zustand halten!

Breitband-Ausbau:

Glasfaser in jedes Haus ist dringend nötig!

CO2/Energiewende:

Regionale Energiewende mit Wertschöpfung vor Ort anstelle von Monster-Stromtrassen und Kohle-Import!

Diesel-Affäre:

Dieselfahrer dürfen nicht ausgesperrt werden! Nachrüstung durch Hersteller.

EU-Zukunft:

Für ein Europa der Bürger und Regionen, nicht der Bürokraten! Türkei nicht in die EU!

Familienförderung:

Muss deutlich verbessert werden! Kostenfreie Kinderbetreuung!

Grenzen:

Grenzkontrollen beibehalten und intensivieren! EU-Außengrenzen funktionieren nicht.

Homo-Ehe:

Würde mir wünschen, dass die Zukunft der Hebammen auch so viel politische und mediale Aufmerksamkeit bekommt!

Inklusion:

Soweit möglich ja, aber Förderschulen für besonderen Förderbedarf beibehalten!

Jobs:

Zeit- und Leiharbeit nur für wirkliche kurzfristige Arbeitsspitzen – und nicht, um feste Arbeitsplätze zu ersetzen!

Kluft Arm – Reich:

Wird leider immer größer, deshalb Mittelstand und Mittelschicht stärken! Freihandelsabkommen TTIP/ Ceta/ Tisa verhindern!

Landwirtschaft & Landschaft:

Bäuerliche Landwirtschaft und Kulturlandschaft erhalten durch mehr Marktmacht für Bauern, weniger für Handelsketten.

Zur Person

  • Persönliches:

    Hubert Aiwanger ist geboren am 26.1.1971. Er lebt in einer Beziehung, hat zwei Kinder und wohnt in Rottenburg. Er ist studierter Agraringenieur (FH).

  • Parteizugehörigkeit, seit:

    Er gehört seit 2002 den Freien Wählern an.

  • Politische Ämter/ Funktionen:

    Landtagsabgeordneter, Vorsitzender der Freien Wähler auf Landes- und Bundes-Ebene.

  • Öffentliche / Ehrenämter:

    Stadtrat, Kreisrat, Vorsitzender der Kreisgruppe Rottenburg des Bayerischen Jagdverbands.

  • Wichtigstes Ziel für den Wahlkreis:

    Erhalt der positiven Wirtschaftslage

  • Mögliche/r Koalitionspartner:

    Die Union, aber ohne Merkel.

Migration:

Illegale Zuwanderung muss verringert werden!

Nation:

Staat, Gesellschaft und Kultur dürfen der Globalisierung nicht geopfert werden!

Ökonomie:

Soziale Marktwirtschaft und Menschlichkeit kommen immer mehr unter die Räder der Macht des großen Geldes!

Pflegenotstand:

Ist eine Schande fürs ganze Land! Pflegepersonal besser bezahlen, weniger Bürokratie!

Rüstung:

Traurige Realität, dass wir auch heute noch Waffen brauchen. Wenn wir schon Soldaten in Auslandseinsätze schicken, dann wenigstens mit bester Ausrüstung!

Sicherheit:

Die Sicherheitslage in Deutschland ist in den letzten Jahren durch eine verfehlte Politik von CDU, CSU, SPD schlechter geworden! Korrektur tut not, kein „Weiter so!“.

Trinkwasser:

Eine gute Trinkwasserqualität ist möglich – trotz der Landbewirtschaftung!

Hubert Aiwanger möchte für die Freien Wähler in den Bundestag einziehen, für den Wahlkreis Kelheim-Landshut. Foto: FW

Ultras im Fußball:

Verrückte toben sich aus! Klare Grenzen setzen!

Videoüberwachung:

An gefährdeten Orten ja. Aber nicht als Ersatz für politische Versäumnisse an anderer Stelle, zu Lasten der unbescholtenen Bürger!

Wahlmüdigkeit:

Ist die falsche Antwort auf schlechte Politik – richtig wählen ist besser!

XXL:

Bundes-Großprojekte (wie der Berliner Flughafen BER etc):

Traurig, dass dieser Staat zeitnah nichts mehr auf die Reihe kriegt, das größer ist als ein Kinderspielplatz. Größenwahn-Projekte wie Stromtrassen SüdLink/ Südostlink sind allerdings unnötig!

Zukunft:

Die Weichen für die Zukunft werden heute gestellt!

Viele weitere Berichte rund um die Bundestagswahl finden Sie hier in unserem Wahl-Spezial!

Noch unschlüssig, wen Sie wählen wollen? Dann versuchen Sie es doch mal mit dem „Wahl-O-Mat“ der Bundeszentrale für politische Bildung, für den unser Medienhaus Medienpartner ist! .

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht