mz_logo

Region Kelheim
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Kriminalitätsopferhilfe

Team „Weißer Ring“ radelt und hilft

Die Betriebssportgemeinschaft der Hamburger Polizei radelt durch Deutschland und informiert dabei über die Organisation „Weißer Ring“ – am Freitag in Bad Gögging

Die Radsportler des Teams „Weißer Ring Hamburg“ treffen am Freitag in Bad Gögging ein. Foto: Valentina Fuchs Fotografie

Bad Gögging.Das Radsportteam „Weißer Ring Hamburg“ hat am Samstag seine Deutschlandtour gestartet und wird am Freitag zu einem Zwischenstopp in Bad Gögging erwartet. Die Tour dauert bis 21. September und führt die 21 Radsportler über acht Etappen durch fünf Bundesländer von Hamburg nach München. Unter dem Slogan „Sportler setzen Zeichen gegen Gewalt“ soll dieses Event viele Menschen auf die ehrenamtliche Arbeit des Weißen Rings aufmerksam machen und sensibilisieren.

Am 20. September wird die Gruppe gegen 12.30 Uhr in Bad Gögging einen Zwischenstopp am Kurplatz einlegen. Dort werden sie von Tourismus-Managerin Astrid Rundler empfangen. Nach ein kurzen Verpflegungspause geht die Tour weiter Richtung Ingolstadt. Zuschauer sind herzlich willkommen und können sich gerne an einem Infostand des „Weißen Ring“ informieren.

2008 haben sich sportbegeisterte Polizisten zu einer Betriebssportgemeinschaft (BSG) der Polizei Hamburger zusammengetan und das Radsportteam gegründet. Ihre Motivation beschränkt sich aber nicht nur auf den sportlichen Faktor. Sie wollen auch Zeichen setzen für die Kriminalitätsopfer und damit die Arbeit des Weißen Rings unterstützen. Um dieses beispielgebende gesellschaftliche und soziale Engagement zu unterstreichen, haben sie sich den Namen Radsportteam Weißer Ring gegeben.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht