mz_logo

Region Kelheim
Mittwoch, 24. Januar 2018 4

Teugn

Tote Frau wurde nicht Opfer einer Gewalttat

Die 47-Jährige, die in einem Waldstück bei Teugn tot aufgefunden wurde, ist mittlerweile in Erlangen obduziert worden.

Die Polizei geht nicht von einem Gewaltverbrechen aus. Foto: Bastian Winter

Teugn.Wie die Polizei am Freitagmittag in einem Sonderpressebericht mitteilte, ist die am Mittwoch in einem Waldstück bei Teugn tot aufgefundene Frau nicht Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das habe die Obduktion in Erlangen, die am Freitagvormittag durchgeführt wurde, ergeben. Die 47-jährige Frau war zwei Tage zuvor von einer Spaziergängerin tot neben einem Waldweg in der Nähe von Teugn gefunden worden. Da keine äußerlichen Spuren von Gewalteinwirkung zu sehen waren, wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet. „Vorbehaltlich weiterer, noch ausstehender Untersuchungen gilt eine Unterkühlung in Verbindung mit einem innerkörperlichen Vorgang als Todesursache wahrscheinlich“, teilt die Polizei mit. (wm)

Obduktion

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht