mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 19. November 2017 5

Neuerscheinung

Werk zu Eis- und Felsenkellern

Werner Sturm hat viel Wissenswertes zusammengetragen für das neue Bad Abbacher Heimatheft, das nun präsentiert wurde.

Werner Sturm (Mitte) überreichte Bürgermeister Ludwig Wachs das neue Heimatheft. Willi Birkmeier (links), Reinhard Langer (rechts) und Gerti Sturm hatten ihn bei der Erstellung unterstützt. Foto: Hueber-Lutz

Bad Abbach.Die 42. Ausgabe der Heimathefte hat die Bad Abbacher Eis- und Felsenkeller zum Thema. Es wurde nun präsentiert. Werner Sturm, der Ehrenvorsitzende des Heimat- und Kulturvereins in der Marktgemeinde Bad Abbach, hat sich mit den Kühlanlagen früherer Zeiten beschäftigt und viel Wissenswertes zusammengetragen.

Bei Führungen waren die alten Keller mit ihrem Eingang an der Kochstraße schon einmal zu besichtigen. Als man Ende des 15. Jahrhunderts begann, untergäriges Bier zu brauen, schlug die Stunde der Felsenkeller. Dieses Bier hielt wesentlich länger als das obergärige, brauchte aber eine Lagertemperatur von fünf bis zehn Grad. Damit die kühlen Temperaturen gehalten werden konnten, wurde Eis in die Keller gefüllt, das im Winter aus den Eisweihern und der Kleinen Donau gewonnen wurde.

Auf Bildern ist der Eistransport mittels Pferdefuhrwerken noch festgehalten. Die Keller an der Kochstraße sind nicht die einzigen in Bad Abbach. Zum Beispiel an der Römerstraße gibt es weitere Keller.

Als Carl von Linde Ende des 19. Jahrhunderts seine Kältemaschinen erfand, verloren die Keller an Bedeutung. Um das Thema abzurunden, hat sich Sturm auch mit dem Brauereiwesen in Bad Abbach beschäftigt und anekdotische Geschichten zu den Kellern in dem Heimatheft gesammelt. „Das Heft soll unter die Leute kommen, damit sie wieder einmal etwas von ihrer Heimat erfahren“, so der Ehrenvorsitzende des Heimat- und Kulturvereins bei der Präsentation.

Es kostet fünf Euro, ist im Rathaus, in der Kurverwaltung und bei den Banken erhältlich. Wann es wieder einmal Führungen in den Kellern an der Kochstraße geben kann, ist noch ungewiss. Zuerst müssten rechtliche Fragen abgeklärt werden, sagte Bürgermeister Ludwig Wachs, dem Sturm ein Exemplar des neuen Heimatheftes überreichte. (lhl)

Weitere Berichte aus Bad Abbach lesen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht