mz_logo

Gemeinden
Donnerstag, 24. August 2017 27° 1

Unterstützung

Raiffeisenbank schüttet 25 300 Euro aus

Die Raiffeisenbank spendet die Erträge aus dem Gewinnsparen an 55 Organisationen und Institutionen aus dem Raum Abensberg.
von Heike S. Heindl

55 Organisationen und Vereine wurden von der Raiffeisenbank Bad Gögging mit Spenden bedacht. Fotos: Heindl

Abensberg. Geradezu himmlisch wurden die Gäste am Donnerstagabend in der Raiffeisenbank in Abensberg von zwei zauberhaften Engeln empfangen. In der Schalterhalle glänzte ein herrlich geschmückter Weihnachtsbaum und eine kleine Formation der Stadtkapelle spielte stimmungsvolle Weihnachtslieder. Dazu gab es Sekt und später ein Stärkung am Buffet.

Traditionelle kurz vor Weihnachten

Zu ihrer alljährlichen Verteilung von Spenden aus dem Gewinnsparen hatte die Raiffeisenbank Bad Gögging dutzende Vertreter von Kindergärten, Schulen, Vereinen, Pfarrgemeinden und gemeinnützigen Organisationen geladen. Seit vielen Jahren findet diese Veranstaltung kurz vor Weihnachten statt.

In der Schalterhalle war kaum mehr ein Durchkommen möglich, als zuerst Vorstandsmitglied Johann Glas, und im Anschluss Marktbereichsleiter Norbert Karl, Bürgermeister Dr. Uwe Brandl und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Zachmayer die zahlreichen Gäste begrüßte. Glas wies bei seiner Rede auf die Probleme der niedrigen Zinserträge derzeit hin und betonte die Wichtigkeit an der bevorstehenden Wahl teilzunehmen. Man müsste dabei daran denken, was in denvergangenen 70 Jahren alles geschafft wurde.

Bürgermeister Brandl bedankte sich bei den Sparern und den Banken, die das Ehrenamt unterstützten. Schmunzelnd fügte er hinzu, die Wähler mögen doch bitte an die wichtigste Wahl, welche im Juli in Abensberg stattfindet, denken. Auch hier sei eine große Wahlbeteiligung besonders wichtig.

Das Gewinnsparen wurde im Jahre 1952 gegründet und um das Zurücklegen kleiner Sparbeträge attraktiver zu machen mit einer Lotterie gegründet. In der Zwischenzeit hat das Gewinnsparen nichts von seiner Aktualität verloren. Im Gegenteil; es findet auch heute noch wachsendes Interesse bei den Kunden. Zur Zeit nehmen rund 4 300 000 Gewinnsparlose, das entspricht etwa 1,3 Millionen Kunden in Bayern an den monatlichen Auslosungen teil.

Chance von 1 zu 4800

Bei dieser Lotterie werden im Monat fünf Euro bezahlt. Dabei werden vier Euro gespart und mit einem Euro an der Auslosung teilgenommen. Die Chance auf einen Hauptgewinn ist mit 1 zu 4800 relativ hoch. Neben vielen Geldgewinnen, gibt es monatlich zehn attraktive PKW Hauptgewinne. 2016 gab es zudem viele Sonderverlosungen und am Jahresende sogar einen Mercedes Benz AMG GT zu gewinnen. Die sichersten „Gewinne“ erzielen jedoch gemeinnützige, mildtätige und karitative Einrichtungen. Ihnen kommt der Reinertrag aus dem Gewinnsparen zugute. So freute sich Marktbereichsleiter Norbert Karl über die angenehme Aufgabe, diesen Organisationen 55 Umschläge überreichen zu dürfen.

Insgesamt wurden 25 300 Euro an Abensberg, Sandharlanden, Offenstetten und Biburg verteilt.

Die Vertreter freuten sich sehr über darüber und nahmen diese gerne in Empfang. Im Anschluss gab es noch ein Gruppenbild und es wurde nach dem offiziellem Teil bei interessanten Gesprächen noch lange gefeiert.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Kelheim lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht