mz_logo

Gemeinden
Montag, 11. Dezember 2017 7

Einsatz

„Brandalarm“ war nur heiße Luft

Brandmelde-Anlage löst großen Einsatz im Abensberger Einkaufszentrum aus – doch dort war eher ein Techniker nötig.

Die Feuerwehr eilte zum Abensberger Einkaufszentrum – hatte dort aber nichts zu tun. Symbolbild: Bastian Winter

Abensberg. Die Brandmeldeanlage im Einkaufszentrum Abensberg rief am Montagvormittag die Freiwillige Feuerwehr Abensberg und die Polizei Kelheim auf den Plan. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte aber fest, dass die Ursache des ausgelösten Alarms lediglich ein defektes Heißluft-Dämpfgerät in einer Metzgerei war. Der technische Defekt führte zu Rauchentwicklung. Personen- oder Sachschaden entstand nicht, berichtet die Polizei.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht