mz_logo

Gemeinden
Dienstag, 26. Juli 2016 30° 4

Jubiläum

Nach dem Krieg ging es gleich wieder los

Vor 70 Jahren wurde der SPD-Ortsverein Neustadt zum zweiten Mal gegründet. Die Partei kam seither mit drei Vorsitzenden aus.
Von Jochen Dannenberg

  • Das waren noch Zeiten: Der Kampf gegen die Atomkraft und die Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf trieb auch in Neustadt Sozialdemokraten auf die Straße (zweite von rechts: MdL Johanna Werner-Muggendorfer). Foto: Werner-Muggendorfer
  • Wahlkampf der SPD in den 70er Jahren Foto: Foto Mayer
  • SPD-Urgesteine: von links Neustadts dritter Bürgermeister Bernhard Rieger, Stadtrat Erwin Huber, Neustadts früherer erster Bürgermeister Joachim Meier und Neustadts derzeitiger erster Bürgermeister Thomas Reimer Foto: Dannenberg

Neustadt.Wenn in Kürze die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Neustadt zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammenkommen, dürfte es auch um die Besinnung auf die eigene Geschichte gehen. Vor 70 Jahren wurde der Ortsverein nämlich wiedergegründet. „Wieder“, weil es den Ortsverein bereits bis 1933 gegeben hatte. „Am 22. Juni 1933 war die SPD durch den Reichsinnenminister zur staats- und volksfeindlichen Partei erklärt und verboten worden“, erinnert Stadträtin und Heimatforscherin Helga Weigl. Das Verbot bedeutete auch für die Neustädter SPD, die es seit 1919 gegeben hatte, das Aus. „Viele Sozialdemokraten gehörten damals zu den ersten Häftlingen des KZ Dachau.“

Neugründung nach Kriegsende

Unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Untergang des Dritten Reiches kamen die Neustädter Sozialdemokraten wieder zusammen und organisierten sich neu. Helga Weigl erzählt: „Nachdem am 8. Januar 1946 in Bayern die SPD wieder zugelassen war, wurde Max Scholz, kaufmännischer Angestellter und gebürtig aus Breslau, zum ersten Vorsitzenden gewählt. Der Mühlenbauer Andreas Baum wurde sein Stellvertreter. Baum hatte vor 1933 bereits den ersten Vorsitz inne und war damals auch Stadtratsmitglied.“ Der Maurer Hans Neumeier übernahm das Amt des Kassiers und Bachmeier Michael, Stadtratsmitglied vor 1933, das Amt des Schriftführers.

Die MZ berichtete in ihrer Ausgabe vom 18. Januar 1946: „Eine Ortsgruppe der SPD wurde in Neustadt a. d. Donau gegründet. In der gut besuchten Gründungsversammlung sprach Gewerkschaftsführer Wolf-Regensburg unter lebhaftem Beifall.“ Weitere Mitglieder, die bereits vor 1933 der SPD angehört hatten, traten wieder ein. Dazu gehörten der Steuerinspektor Rudolf Meier, Elektrotechniker Max Götz, Eierhändler Albert Hagl sowie Alois Lammel und Johann Huber. Lammel und Huber wurden 1948 in den Stadtrat gewählt.

1947 bereits 197 Mitglieder

„Am 29. Januar 1946 verzeichnete die SPD bereits 197 Mitglieder, darunter viele Heimatvertriebene, die bereits in ihrer alten Heimat vor 1933 bei der SPD waren. Einige der früheren Neustädter Mitglieder wie Sebastian Schlagmann, der bereits 1919 in die Partei aufgenommen wurde, waren noch in Gefangenschaft und traten nach ihrer Entlassung aus der Gefangenschaft der Partei wieder bei.“

Ungewöhnlich ist der geringe „Verbrauch“ an Vorsitzenden in der Neustädter SPD. In den vergangenen 70 Jahren kamen die Mitglieder mit drei Vorsitzenden aus. Auf Max Scholz (seit 1946) folgte 1974 Hans Pfennig für zwölf Jahre. Pfennig übergab sein Amt 1986 an Thomas Reimer.

Führungsmannschaft

  • Vorsitzender:

    Thomas Reimer ist seit 1986 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Neustadt.

  • Dritter

    Seit der Wiedergründung nach dem Zweiten Weltkrieg ist Reimer nach Max Scholz und Hans-Georg Pfennig erst der dritte Vorsitzende des Ortsvereins.

  • Stellvertreter:

    Seine Stellvertreter sind Bernhard Rieger und Dieter Meilinger.

  • Stellvertreterin:

    Helga Weigl verstärkt seit der letzten Jahreshauptversammlung als Stellvertreterin das bisherige Führungstrio des Ortsvereins.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht