mz_logo

Gemeinden
Sonntag, 25. September 2016 22° 1

Fasching

Schon die Kleinsten zeigten große Show

Das Gardetreffen der Siegonia Siegenburg hat Tradition. Trotzdem ist es jedes Jahr aufs neue spannend, was einstudiert wurde.
Von Karin Einsle

Die kleinen Faschingsfreunde von Attenhofen bei ihrem Lolli-Pop Song. Foto: Einsle

Siegenburg.Die Faschingsgesellschaft Siegonia lud zum traditionellen Gardetreffen in den Wittmannsaal nach Siegenburg. Zuerst die Kinder- und Jugendgarden und tags drauf die Erwachsenen. Dieser Einladung kamen am Samstag neun Faschingsgesellschaften und Gruppen nach und am Sonntag gleich elf, was die Gastgeber sichtlich freute.

Am Sonntag mit dabei: die Cooldancers aus Pförring, die Spumantia Neustadt, die Germanica Kösching, die Members of Dance aus Grüntegernbach, die Hechtonia Berching, die Dance United aus Wartenberg, die Marchinger Showgirls & Boys, die Geisenfelder FG, die Narrhalla Mainburg und die Fasenickl aus Kipfenberg.

Gleich nach der Begrüßung von Präsidenten Günter Prelop zum 6. Kinder- und Jugendgardetreffen drehten sich vier Prinzenpaare auf dem Parkett. Sie wurden abgelöst von der Germanica Kösching, dem Patenverein der Siegonia, deren Tanzgruppe in maritimen Kostümen tanzte und der dazugehörigen Garde. Bei der Showgruppe fest beim mittanzen dabei Prinzessin Ribana I. und Eddie I. Bei der Faschingsgesellschaft Rot-Blau Vohburg wurde es brasilianisch – Prinzessin Lareen I. und seine Tollität Alexander I. bestachen nicht nur mit einem klassischen Walzer sondern nach der Garde und den beiden Showtanzgruppen mit einem flotten südländischen Tanz.

Natürlich war die Zugabe erlaubt

Allein der riesige Federschmuck, den die Prinzessin trug, war ein Hingucker (wie auch die Prinzessin selbst). Von der Hofmarschallin Sarah kam die vorsichtige Frage, ob eine Zugabe erlaubt ist – was von Hofmarschall Armin Amann sofort erlaubt wurde: „Ich weiß doch, wie gerne die Kinder ihre erprobten Tänze zeigen“. Kaum war Rot-Blau Vohburg von der Bühne, eroberte selbige die Teugonia aus Teugn. Hofmarschall Franz gab mit Bedauern zu, „dieses Jahr sind wir zum ersten Mal seit 22 Jahren ohne Prinzenpaar, es hat sich einfach keines gefunden“. Dafür fetzte Funkenmariechen Isabel sowie die Kinder und die Jugendgarde über die Bühne. Bunt wurde es mit der SV Irma, die beiden „Moderatoren Tamara und Jenny“ führten durch ihr abwechslungsreiches Programm. Eine Jury, bestehend aus drei Mädels, hatten sie auch gleich selbst dabei. Die kleinste Prinzessin brachte Spumantia Neustadt mit: ihre Lieblichkeit Sofia mit ihrem Prinzen Eugen. Auch die beiden tanzten ihren eigenen Walzer.

Bei den Kindern sind Süßigkeiten drin, bei den Erwachsenen schon auch ein Schnapserl.

Präsidentin Stefanie Kaiser

Über Hofmarschall Jonas freute sich besonders Amann, „weil der Bua so sche bayrisch ist!“ Vor der Pause konnte man noch die Teugonia Gruppe 2 bewundern. In der Pause erzählte Präsidentin Stefanie Kaiser: „Heut und morgen werden wir etwa 1300 Menschen hier durchschleusen. Grad bei den Kleinen ist es ein Kommen und Gehen. Viele haben heute noch weitere Auftritte und müssen diese vorher oder eben nachher absolvieren. Jeder Verein, der heute da ist, bekommt nicht nur unseren schicken Faschingsorden. Nein, wir verabschieden uns auch mit einem kleinen Geschenkkorb. Bei den Kindern sind Süßigkeiten drin, bei den Erwachsenen schon auch ein Schnapserl. Es ist auch jedes Jahr ein Wiedersehen, es werden Freundschaften geknüpft und aufrecht erhalten.“

Alle Bilder rund um das Gardetreffen finden Sie hier:

Gardetreffen der Siegonia Siegenburg

Gleich nach der Pause hatte der Gastgeber seinen Auftritt. Nadine I. und Robin I. begrüßten die anwesenden Garden: „Schön, dass ihr alle unserer Einladung gefolgt seid!“ Einmal mehr schweben die beiden zu ihrem „Thats amore“ übers Parkett. Die beiden Showgruppen rissen das Publikum zu begeistertem Klatschen hin und auch Funkenmariechen Selina zeigt in altbewährter Manier ihr Können. Ein Orden wurde an Robin Frohnholzer verliehen, der sofort wieder an seinen Arbeitsplatz in der Bar verschwand. Armin Amann zog aus der Showgruppe 1 Jasmin, die letztjährige Prinzessin hervor und gratulierte ihr herzlich zum heutigen Geburtstag.

Dem Prinzen wurde plötzlich übel

Die Narrhalla Mainburg brachte Prinzessin Jessica I. und Daniel I. mit, ebenso Funkenmariechen Lisa und ihre Garde. Leider war Prinz Daniel plötzlich sehr übel und so durfte ihre Lieblichkeit Jessica mit dem eigenen Hofmarschall und dem Hofmarschall der Siegonia im Wechsel tanzen. Selbst eine Hebefigur brachten die beiden mit dem Mädel hin. Die Viva Girls rockten wahrhaftig den Saal, sowohl die kleineren als auch größeren zeigten Hebefiguren vom feinsten und erreichten damit, dass der ganze Saal tobte. Zurecht erfand Amann den Schlachtruf „Viva mini“ für die kleineren und „Viva teens“, die der ganze Saal mitbrüllte.

Tobi Hertinger kletterte nach der Vorführung beherzt auf die Schultern eines anderen vom Elferrat und schraubte den Lampenschirm, der bei einer Hebefigur ein wenig malträtiert wurde, wieder fest. Als letzte Gruppe trat die Kindergarde Attenhofen auf. „31 Kinder haben wir“, berichtete Leiterin Silvia Filary. „Wir sind kein Faschingsverein, sondern einfach Kinder, die gerne tanzen wollen“. Prinzessin Madlen und Prinz Manuel berichteten von ihrer Nominierung zum Prinzenpaar: „Nein zu sagen hat keinen Zweck, sonst geht die Silvia nimmer weg!“ Auch die beiden tanzten erstklassig ihren Walzer und einen Klassiker aus Grease, bevor das Funkenmariechen Theresa den Platz übernahm. Die kleinsten Tänzer bekamen riesige Lollis in die Hand und swingten zu „Lolli-pop“, was für das zarte Alter von grad mal fünf Jahren schon hervorragend funktionierte.

Eine Tänzerin der zweiten Gruppe hatte einen blauen Gipsarm. Eine Betreuerin berichtete: „Ja die wollten ihr doch glatt einen grünen Gips ranmachen, aber da hat sie sofort erklärt, das geht gar nicht. Schließlich ist ihr Gardekleid blau“. Hofmarschall Armin Amann dankte zuletzt allen anwesenden Garden aber auch dem Publikum, das immer wieder den Kindern mit Klatschen und Johlen zum Ausdruck brachte, wie gut ihnen die Darbietungen gefallen hatten.

Mehr Artikel zu Siegenburg finden Sie hier.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht