mz_logo

Gemeinden
Sonntag, 17. Dezember 2017 5

Abensberg

Virtuosen begeistern Jazzpublikum

Ohne Zweifel gehören sie zu den Besten der Europäischen Jazzgitarrenszene: Helmut Nieberle und

Ein abwechslungsreiches Konzert erlebte der Jazzclub. Bild: Anton Supritz

Abensberg.Paulo Morello. Das demonstrierten sie eindrucksvoll am Montag im gutgefüllten Club Center in Abensberg.

Im Progamm hatten sie wohlbekannten Standards wie „Stompin‘ at the Savoy“ (Goodman, Sampson, Webb) oder Stardust (Hoagy Carmichael, 1927). Aber auch Eigenkompositionen bekamen die Jazzfreunde zu hören, etwa den Walzer „Flaneur“ (Nieberle), oder den Walzer „Robert’s Walk“ (Morello). Stets warfen sie sich gegenseitig die „Noten-Bälle“ zu, um dann in einem sich gegenseitig anstachelnden Solowettstreit zu brillieren und sich zu immer neuen musikalischen Höhepunkten zu treiben. Dabei hatten die beiden sichtlich Spaß und nahmen ihr begeisternd lauschendes Publikum mit auf ihre musikalische Reise zu Swing, Walzer und Blues. Anhaltender Beifall war ihr Lohn.

Begleitet wurden die beiden Gitarristen von Scotty Gottwald (Schlagzeug) und Sven Faller (Kontrabass). Gottwald, der auch bei Cordes Saufvages und den Zick Sisters spielt, überzeugte durch sein zurückhaltendes aber sehr ausgefeiltes, facettenreiches Schlagzeugspiel. Auch Sven Fallers Soli am Kontrabass können an Virtuosität kaum überboten werden: Er wurde Georg Ringsgwandls Einschätzung „Der Michael Jackson unter den deutschen Bassisten“ voll gerecht.

Konzert

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht