mz_logo

Gemeinden
Sonntag, 17. Dezember 2017 5

Traditionstour

Zubrenntiere legen in Kelheim los

Weihnachtscombo macht Bethlehem „great again“

Startklar: Santa Rausch und die Zubrenntiere Foto: Band

KELHEIM.. „We make Bethlehem great again“! Unter diesem Motto heizen heuer „Santa Rausch und die Zubrenntiere“ durch die frostige Vorweihnachtszeit, mit Stoll’n’Roll, Nelken-Hip-Hop und knallhartem La-Metal. Auftakt ihrer Tour ist am heutigen Freitag auf dem Kelheim Schiff „Maximilian II“.

„Gerade im Jahr von politischem und wirtschaftlichem Wirrwarr ist es beruhigend, dass es zum Fest der Liebe noch authentische Überbringer der frohen Botschaft gibt“, sagen die Zubrenntiere selbstbewusst über sich selbst. Unverfälscht will die Christmas-Combo Land und Leute von seichtem Weihnachtsgedudel und Winterdepressionen erlösen. Seit weit über zwanzig Jahren ist die neunköpfige Band unterwegs, um der Menschheit trotz Klimawandel weihnachtliche Stimmung in die Ohren zu blasen.

„Auch wenn wir mit ‚We make Bethlehem great again‘ eine klares Statement formulieren, möchten wir uns deutlich von regierenden Persönlichkeiten distanzieren“, bekräftigt Santa Rausch im Gespräch mit sich selbst, während er die Briefe seiner Zubrenntiere sortiert. Und ergänzt: „Alle Mitmusiker haben sich verlässlich zur Saison zurückgemeldet – also kein Zubrexit, Halleluja!“

Auch sie hatten bei ihren Schlitten diverse Probleme mit den Abgaswerten und kommen daher nun unbestätigten Gerüchten zufolge mit dem Fahrrad zu Proben und Auftritten. „Wir versichern auf unserer Tour, dass alles, was aus den Lautsprechern rauskommt von uns auch oben eigenhändig eingefüllt wurde“, murmelt ein Zubrenntier verärgert. Bei lässigem Stoll’n’Roll, Zimt-Funk und marzipansüßen Balladen mit zwei Gitarren, Orgel, Bass, Schlagzeug und dreistufigem Heißluftgebläse wird jedem noch so gefühlskalten Christmas-Crasher warm ums Herz.

Die Termine der „We make Bethlehem great again Tour“ sind: Freitag, 8. Dezember, auf dem Schiff „Maximilian II.“ von Personenschifffahrt Steibl in Kelheim, Anlegestelle Donau, Einlass 20 Uhr; 16. Dezember in der Stadtbühne Rottenburg; 22. Dezember „Haus 111“ in Landau an der Isar; traditioneller Schluss ist am 23. Dezember in der Mainburger Stadthalle. (dph)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht