mz_logo

Region Neumarkt
Samstag, 18. November 2017 5

Kirche

22 Pilger marschierten 28 Kilometer

Von Eutenhofen aus führte die Fußwallfahrt nach Mindelstetten ans Grab der heiligen Anna Schäffer in der dortigen Kirche.

Bei der Wallfahrt trugen die Pilger Kreuze und ein Bild der heiligen Anna Schäffer mit nach Mindelstetten. Foto: ufb

Eutenhofen.Vor Kurzem pilgerten Fußwallfahrer aus Eutenhofen wieder ins 28 Kilometer entfernte Mindelstetten an das Grab der heiligen Anna Schäffer von Mindelstetten. Bei idealem Wetter machten sich am frühen Vormittag 22 Pilger auf den Weg. Erste Zwischenstation war Riedenburg, wo es Mittagessen gab. Dann ging es weiter nach Altmannstein zu einer kleinen Kaffeepause. Kurz nach 17 Uhr erreichten die Pilger den Wallfahrtsort.

Erstes Ziel war die Gruft in der Kirche, in der die Gebeine der heiligen Anna Schäfer ruhen. Vor der Umbettung war ihre Grabstätte auf dem Friedhof, die man ebenfalls aufsuchte. Anschließend nahmen die Wallfahrer in der Kirche an einer Rosenkranzandacht und am Abendgottesdienst teil.

Nach Einbruch der Dunkelheit wurden die Fußwallfahrer von Bekannten, die mit Autos gekommen waren, mit nach Hause genommen. Zuvor dankten die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden allen Teilnehmern der Wallfahrt, besonders Vorbeter Anton Grosch. Weigl wies darauf hin, dass die Wallfahrt nach Mindelstetten noch eine sehr junge Einrichtung und im Aufbau sei. Deswegen waren sich alle einig, dass sie im Oktober 2018 wieder stattfinden soll. (ufb)

Weitere Nachrichten aus den Gemeinden der Region Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht