mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 25. September 2017 17° 3

Kreativ

61 kleine Architekten bauen mit Lego

Herbert und Margit Meier brachten 150 Kilogramm Steine ins Bürgerhaus. Ergebnisse werden bei der Kulturnacht präsentiert.
Von Helmut Sturm

Alleine, im Team oder mit Mama und Papa – so entstanden bunte Lego-Kunstwerke. Foto: Sturm

Neumarkt.Schwer zu sagen, wessen Augen beim 13. Lego Kreativ Bau- und Spielenachmittag heller leuchteten und so wahre Begeisterung ausdrückten – die der teilnehmenden 61 Kinder oder die des Veranstalters Herbert Meier vom Bürgerhaus. Trotz des Winterwetters hatten mehr als 60 kleine Architekten, Maschinenbauer oder Aktionskünstler den Weg ins Bürgerhaus gefunden.

Herbert Meier und seine Frau Margit hatten 150 Kilogramm Legosteine aus ihren privaten Beständen an diesem Nachmittag für die Kinder zum Spielen mitgebracht. „Die bunten Steine begleiten uns schon ein Leben lang“, schwärmte das Ehepaar Meier. Diese Begeisterung und die vielfältigen Möglichkeiten wollen sie ihren „Gästen“ näherbringen.

Vier Generationen saßen auf dem Teppichboden eines riesigen Spielzimmers und waren hochkonzentriert und mit Freude und Begeisterung bei der Planung und Realisierung ihrer Projekte. Teils in kleineren oder größeren Gruppen, mit Mama oder Papa als Berater oder auch vollkommen alleine und vertieft ins Projekt unter einem Tisch. Für die ganz kleinen Baumeister waren die Duplo-Steine vorgesehen. Diese extragroßen Bausteine in vielen bunten Farben bieten einen Einstieg in die Welt des Bauens.

Eltern und Kinder waren von der Vielfältigkeit des Angebots, aber auch vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch untereinander besonders angetan. „Zuhause bin ich immer alleine, das ist viel langweiliger, als mit so vielen zusammen zu spielen“, sagte Kevin zur Überraschung seines Vaters, „Hier kann ich auch mal bei anderen mitspielen oder einfach nur zuschauen.“

Die Ergebnisse dieses Kreativ-Nachmittags verschwinden nicht wieder als Einzelteil in einem der vielen Kartons sondern sollen als Bestandteil der Kulturnacht der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Damit beruhigte Herbert Meier einen der kleinen Baumeister, der es schade gefunden hätte, wenn sein Traumhaus wieder kaputt gemacht worden wäre.

„Bis zu 100 Modelle möchten wir ausstellen. Dabei werden Nachbauten aus dem Lothar Fischer Museum genauso zu sehen sein, wie ein Mosaik der Marilyn Monroe von Andy Warhol oder aber Nachbauten von Leonardo da Vinci“, sagte Meier. Ein Modell des Neumarkter Rathauses mit Oberem und Unterem Markt und dem Weihnachtsmarkt war bereits während der Krippenausstellung im Reitstadel zu bestaunen. Kein geringer Anspruch der erfüllt sein will. Mit dieser Verknüpfung von Spiel und Kunst möchte Meier den Bogen schlagen, um schon den ganz Kleinen zu zeigen, wie wunderbar Kunst sei und sie spielerisch dafür zu begeistern.

Wegen des Winterwetters mussten die Straßenschuhe draußen bleiben und der eine oder andere spürte mal wieder diesen kleinen Schmerz, wenn man unvorbereitet auf einen Legostein tritt. Auch kurioses wurde weitergegeben. So ist der weltweit größte Hersteller von Autoreifen nicht etwa Conti oder Pirelli sondern Lego mit 381 Millionen Stück im Jahr. Wer hätte das gedacht?

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht