mz_logo

Region Neumarkt
Samstag, 18. November 2017 5

Zukunft

Ausreichend Platz für Bauwillige

In mehreren Baugebieten der Gemeinde Seubersdorf sind noch Parzellen zu vergeben. Zum Zeil wird auch schon fleißig gebaut.
Von Vera Gabler

In Batzhausen an der Wiesenstraße sind von vier Bauplätzen noch zwei verkäuflich. Foto: Gabler

Seubersdorf.Mit dem Angebot an Bauplätzen im Hauptort Seubersdorf, sowie in den Ortsteilen kommt die Gemeinde Seubersdorf einer ihrer Aufgaben nach: Sie schafft Bauwilligen die Möglichkeit, sich in ihrer Heimat ein eigenes Haus bauen zu können. Jüngst begutachtete Bürgermeister Eduard Meier mit Geschäftsleiter Dipl. Verwaltungswirt Thomas Fuchsgruber in Batzhausen die Wiesenstraße.

Im September kann es losgehen

Wie berichtet bietet die Gemeinde Seubersdorf als Ortsabrundung in Richtung Bahnlinie vier Bauplätze von einer durchschnittlichen Größe von 900 Quadratmetern an. Die Straße mit Beleuchtung ist schon erschlossen. Wenn in den kommenden Wochen die Asphaltschicht aufgetragen wird, kann im September der erste Aushub beginnen. Zwei Bauplätze seien bereits verkauft, erklärt Fuchsgruber für die Wiesenstraße.

Weiter in Batzhausen folgt im kommenden Jahr die Erweiterung Engelloh III, wo die Gemeinde auf einer Fläche von 14 000 Quadratmetern rund 14 Bauparzellen anbieten kann.

Die Tour geht weiter nach Seubersdorf. Wie berichtet sind schon erste Bauherren im Hollerweg und am Schlehenweg mit dem Aushub beschäftigt. Die Seubersdorf Süd 4 Erweiterung wird im kommenden Jahr mit Seubersdorf Süd 5 überholt. Auf einer Fläche von 40 000 Quadratmetern werden 35 Bauparzellen geplant.

Auch in Daßwang will man Ortsansässigen und Neubürgern die Möglichkeit bieten, dort in Heim zu schaffen. Dafür wird die Fläche zwischen dem Birkenweg und dem Parsberger Weg auf einer Fläche von 14 000 Quadratmetern für 14 Bauplätze überplant. In Schnufenhofen wird schon fleißig gebaut, damit vor dem Winter der Rohbau steht.

Am Ortsende in Richtung Ittelhofen im neuen Baugebiet Am Hirschberg wachsen bereits die neuen Häuser. Fuchsgruber erklärt, dass an dieser Straße zwei ehemalige Bauherren das Grundstück wieder freigegeben hätten, damit es die Gemeinde wieder anbieten könne. Während in Freihausen die meisten Häuser Am Garten schon bezogen sind, gibt es in Wissing noch Bauplätze in Richtung Kemnathen Am Schleifberg.

Die Nachfrage ist immer groß

Bürgermeister Eduard Meier dankte Fuchsgruber von der Verwaltung für dessen Bemühungen, immer genügend Bauplätze in der Gemeinde anbieten zu können. Die Nachfrage wachse stetig –und der Verwaltung sei es auch daran gelegen, junge und künftige Familien in der Gemeinde aufnehmen zu können.

Die Baugebiete sind also vorhanden, die Bauwilligen stehen vor der Türe. Der nächste Schritt sei der Bau eines neuen Kindergartens in Seubersdorf, erklärte Meier.

Weitere Nachrichten aus den Gemeinden der Region Neumarkt finden Sie hier.

Baugebiete in der Gemeinde Seubersdorf

  • Seubersdorf:

    Das Baugebiet Seubersdorf Süd 4 wird erweitert. Am Hollerweg und am Schlehenweg sind zwei Parzellen wieder verfügbar. 2018 wird die fünfte Erweiterung geplant, dann sind es 35 Bauparzellen.

  • Daßwang:

    Zwischen Birkenweg und Parsberger Weg entsteht ein neues Gebiet mit 14 Bauparzellen. Im Baugebiet am Birkenweg ist nichts mehr frei.

  • Batzhausen:

    An der Wiesenstraßen kann auf zwei von vier Parzellen noch dieses Jahr mit dem Bau begonnen werden. In der dritten Erweiterung von Engelloh sind für kommendes Jahr 20 Parzellen geplant.

  • Schnufenhofen:

    Am Hirschberg sind zwei Parzellen zu verkaufen. (pvg)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht