mz_logo

Region Neumarkt
Samstag, 18. November 2017 14

Seubersdorf

Das Sportheim ist jetzt attraktiver

Der Umbau ging Dank des Einsatzes vieler Helfe zügig über die Bühne. Besonders der Koch freut sich.
Von Vera Gabler

  • Vorsitzender Johann Ferstl hilft der Sportheimwirtin Petra Srbecky beim Einräumen nach dem Umbau Fotos: Gabler
  • Koch Rudi hat eine größere Küche

Seubersdorf.Dem Einsatz vieler Helfer und deren Engagement ist es zu verdanken, dass der Umbau des Sportheimes relativ zügig über die Bühne gegangen ist und es nun wieder in Betrieb genommen werden kann.

Der Koch Rudi Srbecky hat inzwischen schon wieder in der schönen und großen Küche Gerichte zubereitet, während die Wirtin Petra noch mit den letzten Dekorationsarbeiten in der Wirtsstube und im kleinen Saal beschäftigt war.

Herbert Frank als Vorsitzender der Soldaten- und Reservistenkameradschaft hat den Pokalschrank und die Urkunden zum Gedenken an die Kriegsteilnehmer bereits wieder eingerichtet. „Diese Woche finden noch die Pokale der Eintracht Platz in der Vitrine zwischen der Wirtsstube und dem kleinen Saal“, ergänzt Wirtin Petra Srbecky im Namen der Fußballer.

Die Eheleute Srbecky haben vor vier Jahren die Bewirtung des Sportheimes übernommen. Vorangegangen war die langjährige Bewirtung durch Anni und Rudi Götz. Anschließend gab es einen kleinen Leerlauf, an den denkt aber heute niemand mehr. Schließlich ist doch das Sportheim unter der Führung der Familie Srbecky wieder zu einem Aushängeschild mit einem Panoramablick über Seubersdorf und darüber hinaus geworden. „Die gute Küche, die hier angeboten wird, war mit ein Grund für den Umbau“, erklärt Johann Ferstl als Vorsitzender des Sportvereins Eintracht Seubersdorf.

Ferstl ist im Juni zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt worden, als Nachfolger des langjährigen Vorsitzenden Reinhard Platen. Dieser hat den Umbau des Sportheimes noch in die Wege geleitet und wirkt auch bei der Abrechnung noch mit, während Ferstl tatkräftig am Umbau beteiligt war. So bewies er, dass er Führungsaufgaben unternehmen kann.

Wie bereits berichtet, war das Sportheim in die Jahre gekommen. Angefangen von der viel zu kleinen Küche in der Kochen nur mit „Absprache“, so Rudi Srbecky, möglich war bis hin zu den Sanitäranlagen, die nicht mehr den heutigen Ansprüchen gerecht waren.

Bereits beim Betreten des Sportheimes ist der Umbau erkennbar, war früher der Eingang parallel zum Sportheim über eine Nische erreichbar, heißen die Wirtsleute die Gäste direkt an der Treppe auf der Giebelseite willkommen. Im Eingangsbereich findet sich eine Wand mit Informationen rund um den Spielbetrieb, gleichzeitig kann hier schon ein Blick über ein Fenster in die Küche geworfen werden. Die Sanitäreinrichtung wurde nicht nur vergrößert, sondern auch behindertengerecht umgebaut. Die Decken im Gastraum und im kleinen Saal wurden erneuert, um den Schall besser verarbeiten zu können. Ganz wichtig, so der Vorsitzende, sei es gewesen, das Sportheim auf den neuesten Stand der Brandschutzordnung zu bringen.

Schließlich sei das Sportheim nicht nur ein Treffpunkt für die Mitglieder des Sportvereins, sondern auch ein Ort für kulturelle Veranstaltungen. Angefangen vom Gaudimax durch die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Seubersdorf über Faschingsfeiern mit SVE und Feuerwehr, bis hin zum Starkbierfest und Weihnachtsfeiern weiterer Vereine wie dem Männerchor und dem Obst- und Gartenbauverein Seubersdorf. Man habe für die Zukunft investiert, so Ferstl, sei doch mit der Gemeinde ein Vertrag abgeschlossen, für die nächsten fünf Jahre die Kinder aus der Grund- und Mittelschule Seubersdorf zu Mittag zu verpflegen.

Zurück zur Raumaufteilung, so wurde in Richtung Sportplatz die Theke zwar nicht vergrößert aber eine zusätzliche Türe zum Sportfeld ermöglicht direkten Kontakt zur Bewirtung, wenn Fußballspiele angesagt sind. Es fehlen noch Pflasterarbeiten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht