mz_logo

Region Neumarkt
Donnerstag, 18. Januar 2018 9

Wohnen

Ein Lückenschluss im doppelten Sinn

An der neuen Wohnanlage in Deining wurde Richtfest gefeiert. Die Gemeinde hat somit bald ein seniorengerechtes Wohnangebot.
Von Helmut Sturm

Bürgermeister Scherer, Bauamtsleiterin Helga Huber, Architekt Theo Nutz und Innenarchitektin Katrin Schwerdt begutachteten den Bau. Foto. Scherer

Deining.Eine jahrzehntelange Baulücke im Zentrum von Deining gehört nun endlich der Vergangenheit an. Am Dienstagabend wurde Richtfest in der Hauptstraße 5 gefeiert. 18 barrierefreie Eigentumswohnungen entstehen auf dem „alten Hupfer-Anwesen“. Die geschäftsführenden Gesellschafter der Firma N+S Projekt GmbH, Architekt Theo Nutz und Innenarchitektin Katrin Schwerdt, versicherten, dass das Projekt im 3. Quartal 2018 abgeschlossen sein wird.

„Jede der unterschiedlich großen Wohnungen ist vom Gehsteig aus bis ins Badezimmer rollatorgerecht, also barrierefrei, gebaut. Durch die Lage an der Hauptstraße wurde auf den Schallschutz besonderer Wert gelegt und die Terrassen und Balkone nutzerfreundlich in Richtung Süd/West, ins landschaftlich reizvolle und ruhige Auwaldgebiet errichtet“, erklärte Nutz.

Deinings Bürgermeister Alois Scherer bezeichnete die Wohnanlage aus zwei Gebäuden und einer Tiefgarage für 21 Stellplätze als weiteren Meilenstein für die Zukunft der Gemeinde. Die zentrale Lage mitten im Ortskern bietet weiterhin kurze Wege zu allen wichtigen Versorgungseinrichtungen für die Bewohner. Rathaus, Kirche, Apotheke, Arzt, Lebensmittel-Markt sowie Bäcker, Metzger und ein Traditionsgasthof für gesellige Veranstaltungen sind fußläufig zu erreichen.

„Damit bietet Deining jetzt für jede Lebensphase das passende Wohnmodell“, führte Helga Huber, Bauamtsleiterin im Landratsamt Neumarkt, weiter aus: „Wohnungen für flügge werdende junge Erwachsene, Bauplätze für die junge Familie mit Kindern und jetzt, mitten im Zentrum des Ortes, die Möglichkeit zum seniorengerechten Wohnen für diejenigen, denen ihr eigenes Haus zu groß oder zu anstrengend wurde.“ (phs)

Weitere Berichte aus dem Landkreis Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht