mz_logo

Region Neumarkt
Freitag, 24. November 2017 10° 3

Erntedank: Distler ruft zu Solidarität mit Bauern auf

Erntedank wurde am Wochenende gefeiert.

Erntedank ist am Wochenende in den Kirchen gefeiert worden – in der Hofkirche trugen Landfrauen aus dem Landkreis eine große Erntekrone aus verschiedenen Getreidesorten in die Kirche. „Es ist ein faszinierendes Geheimnis, dass aus einem kleinen Samenkorn ein großer Baum werden kann oder dass aus einem einzigen Weizenkorn bis zu 40 Körner in einer Ähre heranreifen“, sagte Dekan Richard Distler in seiner Festpredigt. Das Erntedankfest gebe es in nahezu allen Kulturen. Der Mensch trage die Verantwortung für die Bewahrung dieser Schöpfung. „Unser Volk braucht die Solidarität der Städter mit den Bauern, die nach wie vor hochwertige und gesunde Lebensmittel erzeugen“, appellierte Distler.

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Landfrauen-Chor gestaltet. Vor der Gabenbereitung brachten die Landfrauen Erntedank-Symbole wie einen Globus und einen Blumenstrauß als Zeichen der biologischen Vielfalt, die durch die Unachtsamkeit des Menschen immer stärker bedroht werde, zum Altar.

Distler kritisierte das Höfe-Sterben als „schlimme Erscheinung unserer Zeit“. Den Bauern gelte Dank, weil sie trotz sinkender Agrarpreise immer neuen Mut aufbrächten, die Saat auszustreuen und die Ernte einzubringen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht