mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 18. Dezember 2017 4

Kultur

Es wird ein Herbst voller Kultur

Die Berchinale setzt Berching im wahrsten Sinn des Wortes ins rechte Licht. Zudem sind die Literaturwoche und der Europaball.
von Johann Grad

Bürgermeister Ludwig Eisenreich (l.), seine Stellvertreterin Gerlinde Delacroix und Dr. Hans Rosenbeck vom Kulturamt stellten das Programm der Berchinale vor.Foto: Grad

Berching.Einen Kultur-Herbst mit einem umfangreichen Programm an Musik und Tanz, Literatur und Licht, Architektur und Kunst gibt es im September und Oktober in Berching.

Als erste Großveranstaltung kommt die Berchinale. Sie dauert von Freitag, 22. September, bis Samstag, 30. September. Veranstalter sind die Stadt Berching und die Firma Co.inc, lighting designer. Lichtkunst und Architekturbeleuchtung werden die Altstadt verzaubern. Bei Einbruch der Dunkelheit erstrahlen ausgewählte Gebäude, Türme und Gassen in der historischen Altstadt in magischem Licht. Lichtobjekte werden in Szene gesetzt und architektonische Besonderheiten herausgestellt.

Der Schwerpunkt wird heuer im Viertel zwischen der Forstergasse und der Schulstraße liegen. Auch die Gärten vor der Stadtmauer werden einbezogen. „Jetzt wird es früher dunkel, das Licht kommt stärker zur Geltung. Auch, weil die Lichtkunst vom „Kanal im Feuerzauber“ abgetrennt ist“, betonte Bürgermeister Ludwig Eisenreich bei der Vorstellung.

Im Kulturhaus Schranne gibt es die Fotoausstellung „ArchitekturLicht“. Es gibt auch Lichtführungen, eine davon für Fotografen und eine zur „Blauen Stunde“. Fachleute vom Lichtwerk stehen am Samstag für eine Lichtberatung zur Verfügung. Die Architekturbeleuchtung ist die ganze Woche bis zum 30. September zu sehen. Es gibt zudem einen Fotowettbewerb.

Zum Kanaljubiläum ist ab Freitag, 22. September, im Rathaus die Ausstellung „25 Jahre Main-Donau-Kanal“ zu sehen, außerdem hält um 19 Uhr in der Schranne Dr. Wolf-Heinrich Kulke den Vortag „Main-Donau-Kanal, die hundertjährige Baustelle“.

Infos zu den weiteren Veranstaltungen im Herbst lesen Sie hier:

Weitere Veranstaltungen

  • Literaturwoche:

    Die nächste große Herbstveranstaltung ist die 15. Berchinger Literaturwoche vom 29. September bis 22. Oktober. Beginnend mit einem „Literarischen Speed Dating“, bei dem sich verschiedene Autoren in Kurzform darstellen, über einen Lesenachmittag für Kinder zu einer Literaturnacht, in der an acht verschiedenen Orten Lesungen stattfinden.

  • Tanz:

    Der Europaball beendet den Kultur-Herbst in Berching. Er findet statt am 28. Oktober in der Europahalle am Sportplatz statt. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Es spielt die Voice Tanzband. Auftritte gibt es von der Ballettschule Berching, den Magic Butterflys und dem Tanzclub Rot-Gold aus Nürnberg. Der Eintritt kostet 17 Euro, Karten gibt es bei Schreibwaren Hutter, Telefon (0 84 62) 27 08 0 und an der Abendkasse.

Zur Berchinale gehören auch Kunst und Musik. Tradition hat bereits der Künstlermarkt in der Hubstraße. An die 20 Kunstschaffende aus der Region zeigen ihre Werke. Auch die Ausstellung der Kunstgilde im Storchenturm gibt es wieder. Der Berchinger Künstler Martin Herler öffnet sein Atelier in der Forstergasse. Im Ringmauerweg wartet „Kunst an der Stadtmauer“ auf Entdecker. „Zu sehen sind Werke von Detlev Oppelcz“, erklärte Dr. Hans Rosenbeck vom Kulturamt.

Im Posthotel, das künftig Post Berching heißt, präsentieren junge Künstler und Kunststudenten der Kunstakademien Nürnberg, Regensburg und München ihre Ideen und Werke. Es handelt sich um eine Ausstellung in der Baustelle, denn das ehemalige Hotel ist ausgeräumt und im Gastraum können die jungen Künstler sich ausbreiten, ohne viel Rücksicht nehmen zu müssen. Denise und Christian Amrhein vom Fuchsbräu in Beilngries sanieren bekanntlich das alte Hotel Post. Christian Amrhein gibt auch eine Baustellenparty für Jedermann.

Wer es zwischendurch ruhig und besinnlich haben will, kann in der Lorenzkirche bei Kerzenschein und 20 Minuten Orgelmusik, intoniert von Regionalkantor Peter Hummel, innehalten. Draußen zieht der „Quetschen-Leo“ durch die Straßen. Mistletoe and Ivy treten ebenfalls auf. Die Blaskapelle Obernberg, Partnerstadt von Berching, ist zu Gast. „Eine Musiklesung mit dem Thema ,Karl Valentin – Abgründe eines Komikers’ gibt es in der Kulturfabrik mit Michael Lerchenberg“, kündigte stellvertretende Bürgermeisterin Gerlinde Delacroix an.

Bei so viel Programm wird sich auch Hunger einstellen, der gestillt werden muss. Vor dem Posthotel steht deshalb ein Foodtruck, in den Gaststätten und in den offenen Türmen gibt es Kulinarisches aus Europa. Im Freilichtwohnzimmer serviert der Jugendtreff vegane Köstlichkeiten.

Weitere Nachrichten aus Berching lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht