mz_logo

Region Neumarkt
Dienstag, 24. Oktober 2017 13° 14

Wettbewerb

Fairtrade-Wettbewerb war ein Erfolg

Neumarkt landet bei der Suche nach der „Hauptstadt des Fairen Handels 2017“ auf dem zweiten Platz hinter Köln.

Neumarkt schnitt bei einem Wettbewerb rund um Fairtrade hervorragend ab. Foto: Fairtrade/TransFair e.V./obs |

Neumarkt.Die Stadt Köln darf sich ab sofort „Hauptstadt des Fairen Handels 2017“ nennen. Aber auch Neumarkt darf sich freuen: Die Oberpfälzer Stadt belegte bei dem Wettbewerb, der im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) stattfand, den zweiten Platz. 50 000 Euro sind das dazugehörige Preisgeld. Damit landete Neumarkt vor Städten wie Dortmund oder Mainz. „Der Faire Handel lebt vom Mitmachen – jeder Beitrag zählt. Mit fairem Handel können wir die größten Entwicklungssprünge auslösen. Auch wenn wir nur eine Kommune zur Hauptstadt des Fairen Handels küren: Mit diesem Wettbewerb wollen wir alle auszeichnen, die sich in diesem Bereich stark machen. Denn hier zeigt sich, dass Städte und Gemeinden einen unverzichtbaren Beitrag zur kommunalen Entwicklungspolitik leisten – den wir weiter stärken werden“, sagte Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht